suchen
Nissan-Sportwagenstudie

Im Zeichen des Z

9
1180px 664px
Nissan gibt mit dem Z Proto einen seriennahen Ausblick.
©

Nissan lässt seinen beliebten Sportwagen Z nicht sterben und stellt einen Nachfolger des 370Z in Aussicht. Allerdings nicht für alle sportwagenbegeisterten Nissan-Fans.

Nissan gibt mit dem Z Proto einen seriennahen Ausblick, wie der für 2021 angekündigte Sportwagen aussehen wird. Das zweisitzige Sportcoupé ziert Designelemente der Vorgängergenerationen und orientiert sich optisch etwa mit seiner flachen sowie langen Schnauze und den schrägen, tropfenförmigen Scheinwerfern am Urmodell Datsun 240Z von 1969. Die Gestaltung des viereckigen Kühlergrills mit seinen ovalen Lamellen greift die aktuelle Z-Designsprache auf. Der gelbe Perllackfarbton der Studie nimmt Bezug auf die beliebte Lackierung des 300 ZX. Diese steht auch Pate für die Ausformung der LED-Rücklichter, die wieder groß und rechteckig gestaltet sind.

Mit einer Länge von 4,38 Metern hat der Z Proto im Vergleich zum 370Z um 13 Zentimeter zugelegt. Breite und Höhe bleiben mit 1,85 und 1,31 Meter unverändert. Die Studie steht auf 19-Zöllern und verfügt über Carbon-Elementen an den Seitenschwellern sowie an der Heckschürze. Die Unterschiede zum Innenraum des aktuellen 370Z fallen nicht groß aus. Natürlich ziehen jetzt digitale Instrumente ein, die Anzahl der Bedienknöpfe ist reduziert.

Bildergalerie

Angaben zur Leistung des 3,0-Liter-V6-Twin-Turbo-Motors, dessen Kraft mittels eines manuellen Sechsgang-Getriebes übertragen wird, macht Nissan noch nicht. Die Leistung dürfte aber höher ausfallen als im aktuellen 253 kW / 344 PS starken 370Z Nismo.

Ob das Serienmodell auch den Weg nach Europa schaffen wird, ist eher fraglich. Gemäß der Neuausrichtung der Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz wird sich Nissan schwerpunktmäßig in China, Nordamerika und Japan engagieren. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Sportwagen:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

NISSAN Center Europe GmbH

Renault Nissan Straße 6-10
50321 Brühl

Tel: 02232/57-2200
Fax: 02232/57-2892

E-Mail: flottencenter.deutschland@nissan.de
Web: www.nissan-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema Sportwagen

img

Porsche Boxster "25 Jahre"

img

Morgan PlusFour (2020)

img

Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid

img

Audi TTS Competition Plus Coupé/Roadster (2021)

img

Ferrari SF90 Spider (2020)

img

Audi RS e-tron GT Prototypenfahrt


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Neuer Geschäftsführer bei PS Team

Seit Jahresbeginn bildet Chief Information Officer Denis Herth gemeinsam mit Marco Reichwein die neue Doppelspitze des Prozessdienstleisters.


img
Führungswechsel

Dekra mit neuen Deutschland-Chef

Nach dem Abschied von Clemens Klinke übernimmt Dekra Automobil-Geschäftsführer Guido Kutschera zusätzlich die Leitung der wichtigen Region mit insgesamt 13 Gesellschaften.


img
Fahrzeugsegmente

Das waren die Flottenlieblinge 2020

Corona hat auch das Geschäft mit Firmenwagen schwer getroffen. 821.989 Fahrzeuge stehen in der Statistik 2020 – ein Minus von 12,4 Prozent. Autoflotte wirft einen...


img
Ausblick Mercedes C-Klasse

Vier Zylinder sind das Maximum

Im Sommer startet die neue Generation der Mercedes-Klasse. Sämtliche Motoren sind dann elektrifiziert. Tapfer sein müssen AMG-Fans. Ihr geliebter Achtzylinder wandert...


img
EU-Vorschrift

Millionen Führerscheine nur noch 2021 gültig

Es ist eine riesige Aktion. Bis 2033 müssen Millionen von Führerscheinen schrittweise umgetauscht werden, damit sie fälschungssicherer sind. Die erste Frist endet...