suchen
Novofleet

2015 kommt die Hybrid-Tankkarte

1180px 664px
Vorm Kartenwandel: Novofleet will nächstes Jahr neben der reinen Tankkarte auch eine Kombinationskarte ausgeben.
©

Für die erste Jahreshälfte plant der Anbieter, eine Kombikarte einzuführen. Die Nutzer können mit ihr das Laden an öffentlichen Säulen oder das Tanken im Novofleet-Netz bargeldlos begleichen.

Novofleet hat heute angekündigt, in der ersten Jahreshälfte 2015 eine Hybrid-Tankkarte für Strom und Kraftstoff anbieten zu wollen. Die vom Autohersteller unabhängige Hybrid-Tankkarten soll es in Deutschland ermöglichen, rund 1.500 öffentliche Ladepunkte zu nutzen, um E-Autos und Plug-in-Hybride aufzuladen. Zudem verspricht der Kartenanbieter, das Ladesäulenakzeptanznetzes auf weitere Länder zu erweitern. Die Kombikartennutzer können wie gewohnt auch die rund 3.300 Tankstellen im Novofleet-Netz ansteuuern, heißt es noch in der Mitteilung.

"Der Anteil von Elektro- und Hybridfahrzeugen in Firmenfuhrparks wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen", glaubt Novofleet-Geschäftsführer Ralf Turley. Sein Geschäftsführungs-Kollege Michael Stocker ergänzt: "Mit der Hybrid-Tankkarte reagieren wir frühzeitig auf die Bedürfnisse des Marktes.“ (kak)

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fahrbericht Mercedes-Benz Citan

Mehr Stern, weniger Rhombus

Der Citan ist neu und dennoch ein Auslaufmodell – die letzte Generation von neuen Benzinern und Dieseln wird Mitte 2022 vom eCitan eingeholt.


img
Rückruf-Studie

Nachbessern wird Normalität

Immer häufiger landen Autos unausgereift beim Kunden. Die müssen sich dann zunehmend öfter mit Rückrufaktionen herumschlagen, wie eine Studie zeigt.


img
Fuhrparkverband

Wechsel im Vorstand

Bernd Kullmann gibt sein Ehrenamt beim Bundesverband Fuhrparkmanagement auf. Für den stellvertretenden Vorsitzenden rückt ein erfahrener Branchenprofi nach.


img
Opel Rocks-e

Putziges Wägelchen

Opel setzt aufs Schrumpfen, zumindest bei der Fahrzeuglänge und bietet mit dem Rocks-e einen 2,41 Meter kurzen Zweisitzer auf. Der ist allerdings kein Auto.


img
Aus für Toyota Camry

Weltbestseller verlässt Deutschland

Das war nur ein Kurzbesuch: Schon knapp zwei Jahre nach dem Start zieht Toyota den Camry aus Deutschland wieder ab.