suchen
Öko-Projekt

Porsche setzt auf "Turbienchen"

1180px 664px
Porsche siedelt am Stammsitz in Zuffenhausen auf einer werkseigenen Streuobstwiese 13 Bienenvölker mit jeweils rund 50.000 Tieren an.
©

Nachhaltiges zum Weltbienentag: In Zuffenhausen summen nun tausende schwarz-gelbe Insekten für das neue Produkt.

Für die meisten endet diese Woche heute am Mittwoch und geht – dank Brückentag – ins Wochenende über. Einen kleinen Feiertag gibt es allerdings schon heute: den Weltbienentag. Die schwarz-gelben Summer sind die Botschafter für Nachhaltigkeit.

Auch die Autobranche setzt auf die fleißigen Imageträger. Neben Audi, die unter anderem in Neckarsulm seit sechs Jahren den Bienenvölkern eine Herberge bieten, siedelt Porsche nun am Stammsitz in Zuffenhausen auf einer werkseigenen Streuobstwiese 13 Bienenvölker mit jeweils rund 50.000 Tieren an.

Die erste Ernte der Porsche-Bienen erfolgt voraussichtlich in wenigen Wochen. Pro Jahr sollen in Zuffenhausen rund 1.000 Gläser Honig produziert werden. Beim Namen orientiert man sich an den Kollegen in Leipzig: Hier wird schon seit 2017 das "Turbienchen" verkauft. (rs)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Nachhaltigkeit:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fiat Tipo Modelljahr 2021

Hochgelegt

Fiat frischt sein Kompaktmodell Tipo auf. Als "Cross" steht zudem eine neue Karosserievariante zur Wahl.


img
"Advanced Battery Storage“

Zweites Leben für Renault-Batterien

Gebrauchte Pkw-Batterien können als Puffer für Energielieferanten dienen, wie zum Beispiel in Elverlingsen. Dort bilden 72 Batterien einen großen Speicher, um bei...


img
VW ID.3

Der neue Stolz aus Wolfsburg

Volkswagen wird elektrisch. Das erste originäre Elektroauto aus Wolfsburg kommt jedoch aus Zwickau und verstärkt für 24 Monate die Redaktionen von Springer Fachmedien...


img
Subaru XV

Modifizierte Optik, mehr Fahrprogramme

Technisch und optisch beschert das neue Modelljahr dem Subaru XV einige Neuerungen. Die betreffen vor allem das Fahrwerk.


img
Unfallstatistik

Kein Corona-Effekt im September

Die diesjährige Unfallstatistik weist einen deutlichen Effekt durch die Corona-Pandemie auf. Doch der vergangene September machte eine Ausnahme.