suchen
Personalie

Cluno holt Sixt-Manager an Bord

1180px 664px
Maximilian Grohmann, seit 1. Oktober Vice President Operations bei Cluno.
©

Maximilian Grohmann, zuletzt Executive Director bei Sixt, ist seit 1. Oktober Vice President Operations beim Auto-Abo-Anbieter. Im Fokus seiner Arbeit stehen die operativen Prozesse rund um die Cluno-Flotte.

Auto-Abo-Anbieter Cluno baut die Führungsriege um sein Gründerteam weiter aus. Maximilian Grohmann leitet als Vice President Operations seit 1. Oktober 2020 die Abteilungen Fleet Operations, Portfolio & Remarketing sowie Operational Excellence. Er berichtet an Co-Founder und CEO Nico Polleti.

In der neu geschaffenen Position verantwortet Grohmann nach Firmenangaben das Management sowie die Optimierung und Automatisierung aller operativen Prozesse rund um die Flotte von Cluno. Durch die strategische Weiterentwicklung und die Effizienzsteigerung des Fahrzeugpools als Herzstück des Geschäftsmodells solle er in enger Zusammenarbeit mit dem Managementteam die Weichen für anhaltendes, nachhaltiges Wachstum und Skalierbarkeit stellen, heißt es in einer Mitteilung.

Grohmann war zuvor mehr als sieben Jahre bei Sixt beschäftigt. Beim Autovermieter leitete er zuletzt die Abteilungen Shared Services, Systems und Analytics im People Management. Er war unter anderem für die prozessuale und strukturelle Umgestaltung sowie die Digitalisierung des Personalbereichs verantwortlich.

"An Cluno überzeugt mich nicht nur das klare, einfache Produkt, sondern auch, dass ich als Teil des Teams die Zukunft der Mobilität aktiv mitgestalten werde", sagte Grohmann. Das Start-up begegne den wirtschaftlichen Herausforderungen des Mobilitätssektors mit einem höchst erfolgreichen Geschäftsmodell, das den Markt maßgeblich und nachhaltig verändern werde. (AH)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Cluno:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Hochauflösende Karten

Golf sammelt Straßendaten

Ohne gute Karten dürften automatisierte Autos Orientierungsschwierigkeiten bekommen. Bosch arbeitet nun an passenden Daten – und bedient sich dabei der Schwarmintelligenz.


img
DS 9

Plug-in-Hybrid mit 360 PS bestellbar

Nach zweit Motorvarianten mit jeweils 225 PS legt DS bei seinem Flaggschiff nun nach.


img
ADAC fordert

Over-The-Air-Updates dürfen keine Rückrufe verschleiern

Moderne Pkw verfügen meist über eine Internetanbindung per Mobilfunk. Autohersteller können darüber neue Software einspielen und so Fehler beheben. Der ADAC kritisiert...


img
Hilfe für Opfer der Flutkatastrophe

Sammelbesichtigungen für Kfz

Bei der Flutkatastrophe Mitte Juli wurden in großer Zahl Autos beschädigt oder zerstört. Sammelbesichtigungen sollen nun für schnellere Hilfe bei den Betroffenen...


img
Carsharing & Co.

Diese Stadt bietet die meisten Alternativen zum eigenen Auto

Immer mehr Menschen verzichten auf den Kauf eines eigenen Autos und greifen auf Car-Scooter- oder Bikesharing-Anbieter zurück. Die Eventagentur Spreefreunde hat...