suchen
Personalie

Neuer Vertriebschef bei JLR Deutschland

1180px 664px
Ulrich Schäfer kommt von Aston Martin zu Jaguar Land Rover Deutschland.
©

Auf dem hart umkämpften Premium-Markt soll Ulrich Schäfer den Vertrieb von Jaguar und Land Rover strategisch und operativ weiterentwickeln. Er tritt in große Fußstapfen.

Die Jaguar Land Rover Deutschland GmbH hat einen wichtigen Posten neu besetzt. Mit sofortiger Wirkung leitet Ulrich Schäfer den Vertrieb bei dem Importeur in Kronberg/Taunus. Der 48-Jährige kommt von Aston Martin, wo er zuletzt das Europa-Geschäft verantwortete.

Schäfer kann auf eine 20-jährige Branchenerfahrung in den Bereichen Marketing, Händlernetzentwicklung und Vertrieb zurückblicken. Neben Aston Martin arbeitete er bereits für Renault, Kia, Polaris (Offroad-Fahrzeuge) und Indian Motorcycle. Aufgewachsen ist der Diplom-Kaufmann im Umfeld eines BMW Familienbetriebs.

"Ich freue mich mit Ulrich Schäfer einen erfahrenen Vertriebsdirektor gefunden zu haben, der unser Geschäft von der Pike auf gelernt hat. Er bringt eine breite Erfahrung im deutschen Automobilmarkt mit und wird den Vertrieb, sowohl was die Strategie als auch was das Operationelle betrifft, weiterentwickeln", sagte Jan-Kas van der Stelt, Geschäftsführer von Jaguar Land Rover in Deutschland.

Schäfer folgt auf Axel Ecke, der im vergangenen November 2018 das Unternehmen verlassen hatte. Ecke war 18 Jahre lang in verschiedenen Funktionen für die beiden britischen Automarken aktiv und bei den Händlern äußert beliebt. Seit seinem Weggang leitete Felix Wannemacher, Sales Director Jaguar Land Rover Europe, interimsweise den Vertrieb in Deutschland. (rp)

 

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Land Rover-Handel:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Kein Länder-Beschluss zu Raser-Strafen

Hängepartie geht weiter

Seit Wochen gibt es Streit darüber, wie hoch die Strafen fürs Rasen ausfallen sollen – und ab wann Fahrverbote angemessen sind. Dieser Freitag war die Ziellinie...


img
Fünf Jahre Dieselskandal

Schmutziges Erbe

Nach dem Crash 2015 war Volkswagen nah am Abgrund. Die Abgasaffäre fegte Manager aus dem Amt, kostete Milliarden, beschädigte weltweit das Verbrauchervertrauen....


img
Schnellladenetz von EnBW und Smatrics

Joint Venture in Österreich genehmigt

Die EnBW und Smatrics bündeln ihre Kompetenzen in einem Gemeinschaftsunternehmen, das in einem der wichtigsten Transitländer der EU für eine flächendeckende und...


img
Bundestag beschließt Kfz-Steuer-Reform

Hoher Verbrauch, höhere Abgaben

Um Klimaziele zu erreichen, sind deutlich mehr E-Autos nötig. Damit Kunden umsteigen, wird nun die Kfz-Steuer geändert. Doch wirkt die Reform?


img
EuroNCAP

Fünf Sterne für neuen Toyota Yaris

Alle Jahre wieder verschärft EuroNCAP das Testprozedere. Entsprechend schwerer wird es, die Höchstwertung von fünf Sternen zu bekommen. Ausgerechnet ein Kleinwagen...