suchen
Peugeot Boxer

Update für Assistenten und Motoren

1180px 664px
Peugeot aktualisiert den Transporter Boxer
©

Peugeot frischt den Boxer auf, der Transporter erhält zusätzliche Assistenzsysteme und modernere Diesel-Triebwerke.

Mit überarbeiteten Motoren, neuen Konnektivitäts-Funktionen und einer ausgebauten Palette an Assistenzsystemen schickt Peugeot den Boxer ins Jahr 2019. Der Transporter kann nun mit Spurhalteassistent samt Verkehrsschilderkennung (580 Euro netto), Einparkhilfe inklusive Vorrichtung für eine Rückfahrkamera (151 Euro netto) sowie Notbremshilfe (680 Euro netto) ausgerüstet werden. Zudem bietet "Peugeot Connect" nun über das Smartphone Zugriff auf den Fahrzeugstandort und diverse Parameter wie beispielsweise den Treibstoffverbrauch.

Neben den Updates bei Assistenten und Konnektivität hat Peugeot die 88 kW / 120 PS und 103 kW / 140 PS starken Dieselmotoren auf den Stand der Norm Euro 6d-temp gebracht. Weitere Aggregate sollen Mitte nächsten Jahres folgen. Zum Preis für die aktualisierte Version äußert Peugeot sich noch nicht, bisher war der Boxer ab rund 26.500 Euro ohne Mehrwertsteuer zu haben. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Transporter:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Transporter

img

Peugeot e-Traveller (2021)

img

Ford E-Transit (2022)

img

Renault Kangoo (2021)

img

Renault Trafic Combi/Spaceclass (2021)

img

Marktübersicht Elektro-Transporter

img

VW Caddy (2021) - Fahrbericht


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Sixt Leasing

Startschuss für Flottenkunden-App

Von den Vertragsdaten über Schadenmeldungen bis hin zur Werkstattsuche: Die neue Sixt Leasing-App soll Dienstwagenfahrern das Leben leichter machen.


img
Emissionsvorgaben

Neuwagen stoßen deutlich weniger CO2 aus

Die verschärften CO2-Vorgaben zeigen Wirkung: Die Autohersteller haben ihren CO2-Ausstoß hierzulande im vergangenen Jahr merklich reduziert.


img
Versicherer

E-Autos nur in Ausnahmen an normalen Steckdosen laden

Übliche Schutzkontaktsteckdosen sind nicht für eine höhere Dauerbelastung, wie beim Laden von Elektroautos, ausgelegt. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft...


img
Citroën e-Berlingo

Der Dritte im elektrischen Bunde

Auch der elektrische Citroën Berlingo nutzt die bekannte Technik des PSA-Konzern. Bis er auf den Markt kommt, dauert es aber noch ein wenig.


img
E-Autos

Aufgestockte Förderprämie sorgt für Rekordzahlen

Mit mehr als 650 Millionen Euro hat der Staat im vergangenen Jahr den Kauf von Elektroautos subventioniert. Richtigen Schwung brachte aber erst die Aufstockung der...