suchen
Peugeot

Das kostet der neue 2008

11
1180px 664px
Der neue Peugeot 2008 steht auch als Elektro-Variante in den Startlöchern.
©

Peugeot legt den 2008 neu auf. Das kleine SUV wird größer, schicker und moderner. Zudem gibt es eine neue Antriebsoption.

Zu Netto-Preisen ab 18.067 Euro ist ab sofort die neue Generation des Mini-SUVs Peugeot 2008 bestellbar. Einstiegsmotor ist ein 1,2-Liter-Turbobenziner mit 74 kW / 100 PS, Alternativ sind zwei weitere Benziner mit bis zu 114 kW / 155 PS sowie zwei 1,5-Liter-Motoren mit 74 kW / 100 PS und rund 96 kW / 130 PS zu haben. Erstmals erhältlich ist ein 100 kW / 136 PS starker Elektroantrieb; der Preis für die e-2008 genannte Variante startet bei 29.621 Euro netto.

Zur Ausstattung des Basismodells "Active zählen unter anderem ein Spurhalteassistent mit Lenkeingriff und eine Verkehrsschilderkennung. In der nächsten Linie "Allure" kommt unter anderem eine Rückfahrkamera dazu.

Bildergalerie

Äußerlich orientiert sich der hochgelegte Fünftürer nun konsequent am Markendesign, wie es den Kleinwagen 208, vor allem aber das Kompakt-SUV 3008 prägt. Gegenüber dem noch leicht van-artigen Vorgänger tritt der Neue deutlich kantiger und präsenter auf. Beim Cockpit lehnt sich der 2008 eng am kleineren 208 an, bietet wie dieser digitale Instrumente und das typische kleine Peugeot-Lenkrad.

Der Innen- und vor allem der Kofferraum (434 Liter) versprechen mehr Platz als beim Vorgänger, was vor allem auf die gewachsenen Abmessungen des Fahrzeugs zurückzuführen ist. Mit 4,30 Metern ist der neue 2008 rund 14 Zentimeter länger als das alte Modell. Zu den Wettbewerbern des kleinsten Peugeot-SUV zählen unter anderem der Opel Crossland X, der Renault Captur und der kommende Ford Puma. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mini-SUV:





Fotos & Videos zum Thema Mini-SUV

img

Renault Captur (2020)

img

Peugeot 2008 (2020)

img

Skoda Kamiq

img

DS 3 Crossback (2019)

img

Mazda CX-3 (2019)

img

Hyundai Kona Electric


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Marcus Scholz ist neuer Belmoto-Geschäftsführer

Mit dem früheren Europcar-Manager holen die Hamburger einen Top-Experten an Bord, der den Geschäftskundenbereich weiter definieren und ausbauen soll.


img
Fahrbericht Opel Grandland X Hybrid4

Der Kassenschlager wird leise

Opel rüstet den beliebten Grandland X zum Plug-in-Hybrid um. So wird aus dem SUV mit zwei zusätzlichen Elektromotoren ein Allradfahrzeug, das seine Stärken vor allem...


img
Unternehmen

Baywa Energie gründet neue Gesellschaft

Die hundertprozentige Tochter des Münchener Energieunternehmens soll sich auf CO2-optimierte Mobilität konzentrieren.


img
Sensoren in modernen Autos

Das Umfeld im Blick

Kamera, Radar, Laserscanner – moderne Autos verfügen über immer mehr Sensoren. Doch welche braucht es? Und was können sie?


img
Kollision mit öffnender Fahrertür

80 Zentimeter sind genug

Wer Radfahrer überholt, muss einen Abstand von mindestens 1,5 Meter halten. An parkenden Fahrzeugen reicht hingegen ein deutlich geringerer Sicherheitsabstand.