suchen
Porsche Cayenne S Coupé

Mit 440 PS mittendrin

4
1180px 664px
Porsche bringt im Juli die dritte Variante des Cayenne Coupé an den Start.
©

Für Cayenne Coupé-Käufer, die sich nicht zwischen der Basis- und Topmotorisierung entscheiden können, gibt es nun eine Lösung. Das S Coupé liegt leistungstechnisch in der Mitte, preislich sogar unter dem Mittelwert.

Nach Coupé mit 250 kW / 340 PS und Turbo Coupé mit 404 kW / 550 PS erweitert Porsche das Motorenangebot der neuen Cayenne-Karosserievariante. Das ab Juli erhältliche S Coupé leistet 324 kW / 440 PS und steht ab 99.657 Euro in der Preisliste. Käufer für das Coupé müssen mindestens 83.711 Euro anlegen, für den Turbo 146.662 Euro. Diese Varianten stehen bereits ab Ende Mai bei den Händlern.

Das 2,9 Liter große Biturbo-Triebwerk des Cayenne S Coupés mobilisiert sein maximales Drehmoment von 550 Nm zwischen 1.800 und 5.500 Umdrehungen. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 263 km/h. Der Standardspurt gelingt in fünf Sekunden. Mit einem optionalen Leichtbau-Sportpaket reduziert sich die Beschleunigungsdauer um 0,1 Sekunden. Zum Serienumfang zählen unter anderem eine geschwindigkeitsabhängige Servolenkung, 20-Zoll-Alus, Rückfahrkamera und ein System zur elektronischen Verstellung der Stoßdämpfer. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema SUV:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema SUV

img

Genesis GV80

img

Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid

img

Neues Auto-Projekt Togg

img

Lexus UX 300e

img

Hyundai Vision T

img

Aston Martin DBX


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Verdacht auf illegale Abschalteinrichtungen

Razzia bei Mitsubishi

Zunächst stand vor allem Volkswagen am Diesel-Pranger. Nun ermitteln Staatsanwälte auch gegen den Hersteller Mitsubishi aus Japan. Dessen Motoren sollen nur auf...


img
Fahrlässiger Kaffeetrinker

Ungeschicktes Verbrühen ist nur ein leichter Fehler

Wer als Mietwagenkunde grob fahrlässig handelt, bleibt bei einem Unfall auf den Kosten sitzen. Das gilt allerdings nicht bei einfachen Ungeschicklichkeiten.


img
Ladeinfrastruktur

Netz-Ausbau ist 30-Mal zu langsam

Rund 24.000 öffentliche Ladepunkte für E-Fahrzeuge gibt es aktuell in Deutschland. Bis zur geplanten Million ist es noch weit.


img
Ford-Vans starten als Hybrid

Elektrifizierung für S-Max und Galaxy

Die großen Ford-Vans sollen durch Elektrifizierung sparsamer werden. Einen Kabelanschluss wird es aber nicht geben.


img
Personalwechsel

Neuer Deutschlandchef für Opel

Andreas Marx löst im Februar Ulrich Selzer ab, der eine strategische Aufgabe bei der Internationalisierung der Marke übernimmt. In der Folge kommt es zu einem großen...