suchen
Porsche Cayenne S Coupé

Mit 440 PS mittendrin

4
1180px 664px
Porsche bringt im Juli die dritte Variante des Cayenne Coupé an den Start.
©

Für Cayenne Coupé-Käufer, die sich nicht zwischen der Basis- und Topmotorisierung entscheiden können, gibt es nun eine Lösung. Das S Coupé liegt leistungstechnisch in der Mitte, preislich sogar unter dem Mittelwert.

Nach Coupé mit 250 kW / 340 PS und Turbo Coupé mit 404 kW / 550 PS erweitert Porsche das Motorenangebot der neuen Cayenne-Karosserievariante. Das ab Juli erhältliche S Coupé leistet 324 kW / 440 PS und steht ab 99.657 Euro in der Preisliste. Käufer für das Coupé müssen mindestens 83.711 Euro anlegen, für den Turbo 146.662 Euro. Diese Varianten stehen bereits ab Ende Mai bei den Händlern.

Das 2,9 Liter große Biturbo-Triebwerk des Cayenne S Coupés mobilisiert sein maximales Drehmoment von 550 Nm zwischen 1.800 und 5.500 Umdrehungen. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 263 km/h. Der Standardspurt gelingt in fünf Sekunden. Mit einem optionalen Leichtbau-Sportpaket reduziert sich die Beschleunigungsdauer um 0,1 Sekunden. Zum Serienumfang zählen unter anderem eine geschwindigkeitsabhängige Servolenkung, 20-Zoll-Alus, Rückfahrkamera und ein System zur elektronischen Verstellung der Stoßdämpfer. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema SUV:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema SUV

img

Hyundai Vision T

img

Aston Martin DBX

img

Audi e-tron Sportback

img

Rolls-Royce Cullinan Black Badge

img

BMW X5 xDrive45e (Plug-in)

img

DS3 Crossback E-Tense


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Mobilitätsdienstleistungen

Choice jetzt mit Doppelspitze

Der Nürnberger Mobilitätsdienstleister hat Bego Jasenac zum zweiten Geschäftsführer ernannt.


img
Führungswechsel

Peugeot bekommt neuen Deutschland-Chef

Nach etwas mehr als zwei Jahren verlässt Geschäftsführer Steffen Raschig die Löwenmarke auf eigenen Wunsch. Mit Haico van der Luyt kommt der Nachfolger aus den eigenen...


img
Ford Transit Facelift

Kosmetik für den Kastenwagen

Ford hat den Transit optisch und technisch gründlich überarbeitet: Der Kastenwagen punktet mit frischem Design, neuem Infotainment und sparsameren Motoren. Die kleineren...


img
Mobilitätsgeschäft

Kroschke Gruppe unterstützt Gründerszene

Im Zuge der digitalen Transformation investiert der Branchendientsleister in den "MobilityFund", um aufstrebende Start-ups wie Vehiculum, Wunder Mobility oder Smartlane...


img
Neuer Mercedes GLA

Mehr Platz bei schlanker Linie

Dynamik und Design sollen den Mercedes GLA auch in der zweiten Generation prägen. Diesmal verspricht der Hersteller aber auch mehr Sekundärtugenden.