suchen
SUV

Neuer Suzuki Vitara startet Mitte April

8
1180px 664px
Der Suzuki Vitara kommt ab 18. April 2015 völlig neu und für breitere Zielgruppen denn je auf den Markt.
©

Das 4,18 Meter kurze Mini-SUV aus Japan ist sparsam, modern - und schon ab 15.118 Euro netto zu haben.

Der neue Suzuki Vitara steht künftig für mindestens 17.990 Euro / 15.118 Euro netto im Showroom. Preislich ist das kleine SUV damit deutlich unterhalb von Konkurrenten wie Opel Mokka oder Mini Countryman angesiedelt. Zur Markteinführung am 18. April stehen zunächst ein Benziner und ein Diesel zur Wahl. Sie schöpfen jeweils 88 kW / 120 PS aus 1,6 Liter Hubraum und sind mit Front- oder Allradantrieb kombinierbar. Der Diesel kostet in höherer Ausstattung 2.300 Euro / 1.933 Euro netto Aufpreis, der Allradantrieb schlägt mit 2.000 Euro / 1.681 Euro netto zu Buche.

Das Leergewicht schwankt je nach Modell zwischen 1.075 und 1.295 Kilogramm. Die Klassenbestwerte helfen Sprit sparen: Nur vier Liter auf 100 Kilometer soll der frontgetriebene 1,6-Liter-Turbodiesel als Sparmeister unter den künftigen Vitara-Varianten verbrauchen, 4,2 Liter das Allradmodell. 5,4 Liter waren es in dieser Version bei unseren ersten Testfahrten, was angesichts zügiger Gangart eine vertretbare Überschreitung darstellt.

Beim Allrad-Vitara wird die Hinterachse nur bei Bedarf zugeschaltet. Vier verschiedene Fahrmodi erlauben die Anpassung an Untergrund oder Witterung. Die Gänge wechselt man im Diesel über eine Sechsgang-Handschaltung, im Benziner über fünf manuelle Gänge oder eine Sechsstufen-Automatik.

Das Platzangebot im Innenraum in Relation zu nur 4,18 Metern Außenlänge ist ebenso eine positive Überraschung wie immerhin 375 Liter Kofferraumvolumen im Normalzustand. Letztere lassen sich maximal auf 1.120 Liter steigern. Schon ab der mittleren von drei Ausstattungslinien sind Features wie ein adaptiver Tempomat, eine radargestützte aktive Bremsunterstützung, Zweizonen-Klimaautomatik, eine Bergabfahrhilfe und eine Rückfahrkamera an Bord.

Buntes Dekor und Zweifarblackierung

Mit Dekor-Elementen sowie einer Zweifarblackierung lässt sich der Suzuki Vitara aufhübschen. Das Innendekor greift die 15 Außenfarben auf, darunter drei neue Metallic-Töne in Türkis, Orange und Elfenbein, außerdem gibt es zwei Designpakete. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mini-SUV:





Fotos & Videos zum Thema Mini-SUV

img

Renault Captur (2020)

img

Peugeot 2008 (2020)

img

Skoda Kamiq

img

DS 3 Crossback (2019)

img

Mazda CX-3 (2019)

img

Hyundai Kona Electric


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Glossar

Die wichtigsten Begriffe rund um Elektroautos

PS, Nm, Vmax – einige Begriffe sind beim Elektroauto die gleichen wie bei konventionellen Pkw. Es gilt aber auch, einige neue Wörter und deren Bedeutung zu lernen.


img
Hyundai elektrifiziert Portfolio

Emotional und rational

Nur Autos zu verkaufen, reicht 2020 nicht. Die verkauften Fahrzeuge müssen auch den Flottenverbrauch in Richtung 95-Gramm-Grenze bringen. Hyundai setzt dabei nicht...


img
Digitale Bedienungsanleitung

Peugeot schafft Bordbuch aus Papier ab

Bei neuen Peugeot-Modellen blockiert künftig kein dickes Handbuch mehr das Handschuhfach. Statt des papierenen Wälzers sollen Kunden eine digitale Lösung nutzen.


img
Opel Insignia GSi

Mit mehr Leistung

Opel hat sein Flaggschiff Insignia aufgefrischt. Und auch die sportliche GSi-Version ist wieder zu haben.


img
London

Move 2020 – ein Messerundgang

Mitte Februar präsentierte die Move 2020 in London die neuesten Entwicklungen und Technologien rund um Mobilität. Branchenexperte Prof. Roland Vogt war vor Ort und...