suchen
VW Nutzfahrzeuge

Online-Shop für gebrauchte Caddy, Bulli & Co

1180px 664px
VW Nutzfahrzeuge startet um einen Online-Shop mit einem exklusiv zusammengestellten Gebrauchtwagenkatalog.
©

Auf der Gebrauchtwagenbörse von Volkswagen Nutzfahrzeuge können Interessenten jetzt nicht nur nach einem passenden Fahrzeug suchen, sondern dieses gleich online bestellen und sich liefern lassen.

Volkswagen Nutzfahrzeuge steigt in den Online-Vertrieb ein. Dazu erweitert die Marke ihre Gebrauchtwagenbörse unter www.nutzfahrzeugsuche.de um einen Webshop. Neben der verbindlichen Online-Bestellung beinhalten alle Fahrzeugangebote die kostenlose Zulassung und Lieferung bis vor die Haustür, wie das Unternehmen am Mittwoch bekannt gab. Als Anbieter fungiere die Vertriebstochter Volkswagen Gebrauchtfahrzeughandels und Service GmbH (VGSG).

"Wenn man heute alle Produkte des täglichen Lebens online kaufen kann, warum geht das noch nicht mit unseren Gebrauchtwagen? Diese Frage stand bei uns am Anfang", erklärte Heinz-Jürgen Löw, Markenvorstand für Vertrieb und Marketing in Hannover. Der erste Online-Shop für junge Gebrauchte mache den Kauf noch angenehmer und sicherer – "ein toller Service für unsere Kunden". Flankiert werde der Start von einer umfassenden Online-Kampagne auf unterschiedlichen Kanälen.

Den Angaben zufolge will die VGSG in Schnitt etwa 250 Nutzfahrzeuge aus Vorbesitz exklusiv im Shop anbieten. Dieser kuratierte Gebrauchtwagenkatalog umfasst die Modelle Caddy, Multivan, Caravelle, California und Amarok. Die Fahrzeuge stammen unter anderem aus dem Werksangehörigen-Leasing oder aus Dienstwagenflotten. Sie sind umfangreich geprüft, in der Regel nicht älter als ein Jahr und haben eine maximale Laufleistung von 30.000 Kilometern.

Beim Online-Kauf verspricht VW Nutzfahrzeuge eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung. Der Bestellprozess sich am dem gängiger Internetshops orientieren. Nach der Auswahl des Wunschfahrzeugs stehen folgende Schritte an: Identifikation und Eingabe der Kontaktdaten, Klärung der Bezahlung, Festlegung von Lieferungs- und Rechnungsdaten, Kontrolle aller Daten und abschließend Versand der Bestellung. Nach einer Überprüfung der Informationen erhält der Käufer eine Auftragsbestätigung. Anschließend meldet sich ein VGSG-Verkaufsberater, um die Details rund um Zulassung und Lieferung zu klären.

Künftig auch mit Kreditkauf

Zunächst können die Shop-Kunden per Direktüberweisung nach der Auftragsannahme bezahlen. In einigen Wochen will VW Nutzfahrzeuge auch den Online-Abschluss eines Finanzierungsvertrags mit der Volkswagen Bank ermöglichen. Immer kostenfrei sind der Zulassungsdienst inklusive Wunschkennzeichen und die Fahrzeuglieferung zur Wunschadresse. Letztere soll schon innerhalb von 14 Tagen erfolgen. Sollten Käufer eine Beratung wünschen, stehen VGSG-Experten per Chat oder Telefon zur Verfügung. (rp)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema VW Nutzfahrzeuge:





Fotos & Videos zum Thema VW Nutzfahrzeuge

img

Fahrbericht VW e-Crafter

img

VW auf der IAA Nutzfahrzeuge

img

VW Grand California

img

VW Amarok V6

img

VW Amarok

img

VW Caddy als Bott-Servicemobil


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Tankkarte

Hoyercard.Europe mit neuen Funktionen

Karteninhaber können mit der Full-Service-Card nicht nur die Kraftstoffrechnung begleichen, sondern auch den Maut- und Rückerstattungsservice sowie den Pannen- und...


img
Gaffer

Länder wollen härtere Strafen

Es ist eine makabre Jagd nach dem schrecklichsten Bild. Wer Fotos von toten Unfallopfern macht, kann derzeit oft nicht bestraft werden. Die Länder machen Druck auf...


img
E-Tretroller

Bundesrat stimmt für Zulassung

In einigen internationalen Metropolen sind die kleinen Flitzer mit Elektromotor schon unterwegs. Bald soll es auch in deutschen Städten so weit sein. Die Länder...


img
Studie

Tankstellen könnten sich zu Umsteigeplätzen entwickeln

Einmal volltanken und noch etwas im Shop einkaufen - so nutzen viele Autofahrer die Tankstelle. Das könnte sich in den nächsten 20 Jahren wandeln - das legt zumindest...


img
Honda e

Kurz und knackig

Den passenden Namen zu finden, kostet viel Mühe, gerade in der Autobranche. Man kann es sich aber auch einfach machen – so wie Honda bei seinem kleinen Elektroauto.