-- Anzeige --

Dacia-Sondermodelle: Mehr Komfort zum Geburtstag

Dacia legt eine ganze Familie von Sondermodellen auf
© Foto: Dacia


Datum:
11.03.2015
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Zur Feier ihres zehnjährigen Bestehens in Deutschland legt die Renault-Tochter Dacia im April fünf Sondermodelle auf. Die "Celebration"-Edition gibt es in jeder der fünf Baureihen, sie bietet unter anderem Klimaanlage, MP3-Radio mit USB- und Klinkenanschluss sowie Tempomat, Lederlenkrad und eine Mittelarmlehne. Optional ist ein Multimedia-Navigationssystem mit Handy-Integration zu haben.

Der Kleinwagen Sandero kostet als Sondermodell ab 9.790 Euro / 8.227 Euro netto (55 kW / 75 PS), der Kompakt-Kombi Logan MCV 10.790 Euro / 9.067 Euro netto (55 kW / 75 PS), das SUV Duster gibt es ab 13.990 Euro / 11.756 Euro netto (77 kW / 105 PS). Die Preise für den Van Lodgy und den Hochdachkombi Dokker betragen 12.390 Euro / 10. 412 Euro netto (61 kW / 83 PS) beziehungsweise 11.790 Euro / 9.908 Euro netto (61 kW / 83 PS).

Gestartet war Dacia Mitte 2005 mit dem Kompaktwagen Logan, damals für unschlagbar günstige 7.200 Euro / 6.050 Euro netto. Zunächst belächelt, etablierte sich die rumänische Marke mit ihren niedrigen Preisen spätestens im Krisenjahr 2008 auf dem deutschen Markt. Zuletzt setzte die Renault-Tochter hierzulande knapp 49.000 Fahrzeuge ab und kam auf einen Marktanteil von 1,6 Prozent. (sp-x)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.