-- Anzeige --

Großer Pick-up: AEC holt RAM 1500 nach Europa

Großer Pick-up: AEC holt RAM 1500 nach Europa
Der neue RAM 1500 will sich durch zahlreiche Verbesserungen vom Vorgängermodell abheben.
© Foto: AEC

Der große Pick-up ist seit September über das autorisierte Händlernetzwerk europaweit verfügbar. Zur Auswahl stehen verschiedene Modelle.


Datum:
10.10.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

AEC (Auto Export Corporation), offizieller Dodge- und RAM-Importeur, bietet seit Kurzem den neuen RAM 1500 in Europa an. Den großen Pick-up gibt es in verschiedenen Ausführungen: Big Horn, Laramie, Longhorn, Limited oder Rebel. Letztere Version ist in Europa noch nicht lieferbar.

"Wir sind zuversichtlich, dass der 2019 RAM den Erfolg der Marke in Europa weiter vorantreiben wird", sagt John Muratori, COO von AEC Europe. Das neue Modell zeichne sich  durch "innovative Technik, Technologie und hochwertige Materialien" aus. Zu den Merkmalen gehört die Gewichtsreduzierung um fast 100 Kilogramm im Vergleich zum Vorgängermodell, der HEMI V8 mit 5,7 Litern, 395 PS und Zylinderabschaltung sowie der Antriebsstrang mit einer verbesserten Achtgang-Automatik. Als Sicherheitssysteme gibt es beispielsweise einen Abstandsregeltempomat, eine Abblendautomatik, einen Toter-Winkel-Warner, einen Spurhalte- und Notbremsassistenten sowie eine Einparkhilfe.

Premiere für 360-Grad-Kamerasystem

Im Innenraum hält das Uconnect-System der vierten Generation Einzug, zu dem auch ein 12-Zoll-Touchscreen-Display gehört. Erhältlich sind auch ein Harman-Kardon-Audiosystem mit 19 Lautsprechern, 900-Watt-Verstärker und 10-Zoll-Subwoofer sowie eine kabellose Ladestation und bis zu fünf USB-Anschlüsse. Zum ersten Mal ist für dieses Modell ein 360-Grad-Kamerasystem erhältlich, das über vier Kameras ein komplettes Bild aus der Vogelperspektive liefert.

Das optional erhältliche Offroad-Paket (serienmäßig bei Rebel-Trims) umfasst unter anderem eine automatische Bergabfahrhilfe, eine geländegängige Hinterradaufhängungsgeometrie und geländegängige Dämpfer, die die Nachlauffähigkeit unterstützen. Hinzu kommt ein elektronisches Sperrdifferenzial. (ah)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.