-- Anzeige --

Neue Halbleiter für E-Fahrzeuge: Rechenpower für Reichweite

Bosch gibt Gas bei der Produktion für smarte Halbleiter, die E-Autos künftig effizienter machen sollen.
© Foto: Bosch

Bosch hat die Serienproduktion von Siliziumkarbid-Chips in Deutschland gestartet. Die Halbleiter sollen E-Autos effizienter und Europa ein Stück unabhängiger von China machen.


Datum:
08.12.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Autozulieferer Bosch hat die heimische Serienproduktion von Halbleitern aus Siliziumkarbid (SiC) gestartet. Die Chips versorgen Steuergeräte von Elektroautos mit höherer Rechenleistung, wodurch sich bei gleichbleibender Akkukapazität größere Reichweiten erzielen lassen. Neben höheren Schaltfrequenzen im Vergleich zu Silizium-Chips sorgen SiC-Chips außerdem dank geringerer Energieverluste durch Wärme für mehr Effizienz. Der Reichweitenvorteil soll bei sechs Prozent liegen.

Laut Bosch ist die Nachfrage nach SiC-Chips aufgrund der boomenden E-Mobilität aktuell hoch. Das Unternehmen plant einen Ausbau seiner Fertigungskapazitäten, um künftig SiC-Halbleiter im dreistelligen Millionenbereich produzieren zu können und sich weltweit als führender Hersteller von SiC-Chips für die E-Fahrzeuge zu etablieren. Der Zulieferer arbeitet aktuell zudem an einer zweiten Chip-Generation, die ab dem kommenden Jahr für weitere Effizienzsteigerungen sorgen soll. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.