-- Anzeige --

Corvette wird elektrisch: Zukunft statt V8

Die Corvette wird es künftig elektrisch geben.
© Foto: Chevrolet

Die Corvette ist DAS Symbol für den American Way of Drive mit verschwenderischen Benzinantrieben. Doch die Zeiten ändern sich. Auch für die Corvette.


Datum:
02.05.2022
Autor:
SP-X
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Über verschiedene Social-Media-Kanäle hat US-Autohersteller General Motors bestätigt, an einer elektrischen Antriebszukunft seiner Sportwagen-Ikone Corvette zu arbeiten. Laut einem Linkedin-Beitrag von GM-Präsident Mark Reuss soll es ab dem kommenden Jahr eine elektrifizierte und außerdem eine vollelektrische Antriebsvariante der Mittelmotor-Flunder geben. Auf der Internetseite corvetteforum.com wird bereits über den Namen E-Ray spekuliert, der allerdings offiziell noch nicht bestätigt wurde. 

Sicher ist, dass die Elektro-Corvette GMs 800-Volt-Architektur Ultium erhalten wird. Diese erlaubt Front-, Heck- und Allradantrieb und über 1.000 PS Leistung, wie das Beispiel Hummer EV zeigt. Details zur Elektro-Corvette wurden noch keine genannt. Das trifft auch auf die elektrifizierte Variante zu. Hier erwarten Insider eine Kombination aus traditionellem 6,2-Liter-V8-Benziner mit einem E-Motor. Bei der Leistung dürfte sich das Motorenduo zwischen der rund 500 PS starken Stingray und der 680 PS leistenden Z06 positionieren. 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.