-- Anzeige --

Drive Now und Car2Go sind jetzt Share Now: Aus zwei mach eins

Die Autos von Car2Go und Drive Now werden künftig über die Share-Now-App angemietet.
© Foto: Share Now

Bereits 2019 sind die Carsharing-Töchter von BMW und Mercedes zusammengegangen. Für deutsche Kunden wird die Fusion allerdings erst jetzt praktisch erlebbar.


Datum:
13.01.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Vergangenes Jahr sind die Carsharing-Anbieter DriveNow und Car2Go fusioniert. Praktisch blieb es für deutsche Kunden vorläufig allerdings noch bei einer Zweiteilung der Unternehmen. Diese soll mit dem 14. Januar 2020 endgültig enden. Fortan gibt es nur noch eine "Share Now"“-App, die den Zugriff auf über 7.000 Mietfahrzeuge von Mercedes, BMW, Smart und Mini erlaubt.

Die Bestandskunden beider Unternehmen erhalten auf ihrem Smartphone einen Link, der automatisch zum Download der neuen App führt, in welche sie sich ohne Anmeldungsprozedere mit ihren bisherigen Zugangsdaten einloggen können. Zwar gibt es damit nur noch eine App, die Fahrzeuge der in sieben deutschen präsenten Flotten werden jedoch erst in den kommenden Wochen den einheitlichen "Share Now"-Look erhalten. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.