-- Anzeige --

Elexon: Technische Entwicklung unter neuer Leitung

Nurhan Rizqy Averous
© Foto: Elexon GmbH

Bei der Elexon GmbH hat Nurhan Rizqy Averous die Nachfolge von Olaf Elsen als Head of Engineering & Product Development angetreten.


Datum:
21.01.2022
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Elexon GmbH hat Nurhan Rizqy Averous zum neuen Head of Engineering & Product Development ernannt. In dieser Position wird er Mitglied der Geschäftsleitung und Nachfolger von Olaf Elsen, der den Ladeinfrastruktur-Spezialisten im Dezember 2021 verlassen hat. "Nurhan Rizqy Averous ist bereits seit Beginn seiner Tätigkeit ein wichtiges Mitglied unseres Teams. Er verfügt über die Expertise und die Erfahrung, um die kommenden Entwicklungsschritte bei Elexon weiter voranzutreiben", sagte Geschäftsführer Marcus Scholz einer Mitteilung zufolge.

Averous stieß 2020 zu Elexon und war bislang als Development Engineer tätig. Davor arbeitete er acht Jahren bei E.ON Energy Research Center. In seiner neuen Führungsposition soll er die Entwicklung des Produktportfolios maßgeblich mitgestalten. Er wolle sich dabei vor allem auf die Innovationskraft der Marke elexon konzentrieren, erklärte Averous.

Elexon ist ein 2019 gegründetes Joint-Venture der SMA Solar Technology AG (SMA), der AixControl GmbH und der aixACCT charging solutions GmbH. Der Full-Service-Anbieter für Elektromobilität setzt seinen Fokus auf Ladeinfrastruktur, Energie- und Lastmanagement sowie die Bereitstellung von Strom durch erneuerbare Energien.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.