-- Anzeige --

Expansion: Sixt share startet mit E-Autos in Holland

Sixt share expandiert mit Elektroautos in die Niederlande.
© Foto: picture alliance/Frank Hoermann/SVEN SIMON

In der Corona-Krise forciert der Autovermieter seine Internationalisierung und Digitalisierung weiter.


Datum:
08.06.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Deutschlands größter Autovermieter Sixt bietet Carsharing jetzt erstmals auch im Ausland an. In Amsterdam, Rotterdam und Den Haag startet Sixt share mit einer Flotte von "einigen hundert" vollelektrischen Autos, darunter BMW i3 und Jaguar i-Pace. Vorstandsmitglied Alexander Sixt sagte am Montag in Pullach, trotz der Corona-Krise treibe der Autovermieter seine Internationalisierung und Digitalisierung damit voran.

Bisher bietet Sixt Carsharing in München, Berlin und Hamburg an. Im Kerngeschäft schreibt der Mobilitätskonzern derzeit rote Zahlen, will aber das Jahr mit Gewinn abschließen. Der Konkurrent Hertz hat in den USA Insolvenz angemeldet. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.