-- Anzeige --

Ferrari-Motor als Möbelstück: Zwölfender mit Glasplatte

Der zum Tisch umgebaute Ferrari-V12 wurde im Dezember 2022 für 246.000 US-Dollar ersteigert.
© Foto: RM Sotheby's

Motoren alter Autos landen meist im Schmelzofen. In sehr seltenen Fällen werden sie allerdings auch anders genutzt. Aber nicht zum Vortrieb.


Datum:
15.12.2022
Autor:
SP-X
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

V12-Motoren von Ferrari gelten als technische Meisterwerke, die ihrem Besitzer in der Regel viel Freude bereiten. Vor allem, wenn sie im dazugehörigen Sportwagen stecken. Doch es gibt auch alternative Nutzungen, wie sich kürzlich im Rahmen einer Auktionsveranstaltung von RM Sotheby's in Miami gezeigt hat. Hier wurde ein V12 des Sportwagenherstellers als Unterkonstruktion für einen Glastisch versteigert. In dieser ungewöhnlichen Funktion kann der Motor sogar so teuer wie ein neuer Ferrari sein, wie das Höchstgebot belegt: Erst bei 246.000 US-Dollar gab es den Zuschlag, was 200.000 Dollar mehr als der Mindestschätzpreis war.

Der Tisch selbst ist kunstvoll gebaut. Damit der Motor einen stabilen Stand hat, ist er mit einem massiven Metallfuß verschraubt. Die nicht näher spezifizierte Maschine mit sechs Weber-Doppelvergasern wurde vollständig verchromt. Der Clou sind die zwölf Krümmer der Abgasanlage, von denen jeweils drei zusammengeführt werden, um so als Aufnahmepunkt der runden Glasplatte zu dienen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.