-- Anzeige --

E-Antriebe von ZF: Neuer E-Motor mit hoher Dauerleistung

ZF hat eine neue Wicklung für E-Motoren entwickelt.
© Foto: ZF

Beim E-Auto ist nicht nur die Batterie wichtig. Auch beim Motor ist noch viel Potenzial zu heben. ZF stellt nun sein Modell für 2025 vor.


Datum:
24.11.2022
Autor:
SP-X
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Zulieferer ZF hat einen neuen E-Motor mit hoher Leistungsdichte vorgestellt. Zu den Besonderheiten zählt eine Öl-Kühlung, die direkt an den Kupferstäben ansetzt und dadurch besonders hohe Dauerleistungen ermöglichen soll. Die Entwickler versprechen einen Wert in Höhe von 85 Prozent der Spitzenleistung. Außerdem ist der Verzicht auf schwere Seltene Erden möglich.  


Electric Heavy Metal

Bildergalerie

ZF: Motor mit spezieller Wicklungstechnik

Darüber kommt eine speziell entwickelte Wicklungstechnik am Magneten zum Einsatz, die rund zehn Prozent weniger Platz benötigen soll als herkömmliche Versionen. Allein der Wickelkopf fällt laut ZF rund 50 Prozent kleiner aus als bislang. Der Einsatz von Rohmaterial sinkt mit dem sogenannten "Braided Winding" – der geflochtenen Wicklung - um rund zehn Prozent. Letztendlich wächst durch den Gewichtsvorteil auch die Reichweite des kompletten Fahrzeugs.

Mehr zum Thema

Neben dem Motor hat der Konzern vom Bodensee weitere Antriebskomponenten für E-Mobile vorgestellt. Darunter etwa einen Hochvolt-Konverter sowie ein koaxiales Reduziergetriebe. Das Komplettsystem soll ab 2025 auf den Markt kommen. 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.