-- Anzeige --

Ji Yue: Chinas Suchmaschinengigant baut jetzt Autos

Ji Yue 01
Der Ji Yue 01 soll Ende des Jahres starten.
© Foto: Geely

Software und Auto gehören immer mehr zusammen. In China steigt nun ein IT-Gigant ins Fahrzeuggeschäft ein.


Datum:
18.08.2023
Autor:
SP-X
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Während die IT-Riesen des Westens den Einstieg ins Autogeschäft weiterhin scheuen, hat Chinas Suchmaschinenriese Baidu nun eine eigene E-Mobil-Marke gegründet. Unter dem Namen Ji Yue sollen künftig gemeinsam mit dem Autokonzern Geely elektrisch angetriebene Smart Cars auf den Heimatmarkt kommen. Den Start macht bereits Ende des Jahres der Ji Yue 01, der auf der gleichen Geely-Plattform stehen soll wie Volvo EX30 und die Crossover von Smart. Baidu soll vor allem die Software für Konnektivität sowie autonomes Fahren beisteuern.

Mehr zum Thema

Für IT-Unternehmen könnte der Fahrzeugbau ein neues Geschäftsfeld werden. Schließlich spielt Software in modernen E-Autos eine immer wichtigere Rolle. Auch Apple und Google wurden und werden Ambitionen in diese Richtung nachgesagt. Bislang sind aber keine konkreten Pläne bekannt.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.