-- Anzeige --

Leere Autobahnen: Corona halbiert Verkehrsaufkommen

Leere Autobahnen: Corona halbiert Verkehrsaufkommen
Die BASt hat weniger Autos auf der Autobahn gezählt.
© Foto: Walter K. Pfauntsch

Die Corona-Krise sorgt auf deutschen Autobahnen für relative Ruhe. Nur die schweren Lkw-Züge zeigen sich vergleichsweise unbeeindruckt.


Datum:
28.04.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Verkehr auf deutschen Autobahnen hat sich durch die Coronakrise mehr als halbiert. Laut Zählungen der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) ging der Kraftfahrzeugverkehr in der ersten Aprilwoche um 55 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurück, in der Osterwoche lag das Minus sogar bei 64 Prozent. Beim Schienenverkehr war ein Rückgang um 30 Prozent in der ersten April-Woche und um 56 Prozent in der Osterwoche zu verzeichnen.

Besonders stark fiel das Minus im Busverkehr aus, wo über Ostern 84 Prozent weniger Fahrzeuge unterwegs waren. Der Pkw-Verkehr nahm in dieser Zeit um 68 Prozent ab. Vergleichsweise weniger Änderungen gab es beim Sattelzugverkehr: Anfang April ging dieser um 27 Prozent zurück, über Ostern um 54 Prozent. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.