-- Anzeige --

Neuer Vertriebskanal „Subscribe“: Jaguar und Land Rover jetzt auch im Auto-Abo zu haben

So sieht die neue "Subscribe"-Webseite aus.
© Foto: Screenshot

Autos für nicht allzu lange Dauer fahren – diesen Service bieten nun auch Jaguar & Land Rover in Zusammenarbeit mit den Auto-Abo-Spezialisten der Fleetpool Group an – dieses Angebot hat aber seinen Preis.


Datum:
16.12.2021
Autor:
Timo Bürger
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Von Timo Bürger

899,00 Euro im Monat bei einer ebenfalls monatlichen Laufleistung von 1250 Kilometern. Soviel wird bald das günstigste Modell von Jaguar & Land Rover (Land Rover Discovery Sport) im Abo kosten. Der Kunde muss sich nicht allein für ein Modell entscheiden - sondern bekommt ein konkretes Fahrzeug geliefert: "Hier bucht man, was man sieht - in Farbe und Ausstattung", sagt Jan-Kas van der Stelt, Geschäftsführer Jaguar Land Rover Deutschland GmbH. Und dieses Fahrzeug bekommt der Abonnent direkt vor die Haustüre gestellt.

Die gesamte erforderliche Infrastruktur wie Fahrzeugübergabe, Flottenmanagement oder Zahlungssystem übernimmt Fleetpool als Full Provider. "Die Kunden wollen es maximal einfach, verständlich und schnell", ist Gert Schaub, Fleetpool-CEO überzeugt. Ausgewählt und gebucht wird der Lieblings-Range oder Jaguar über eine Webseite leicht per Mausklick.

Alles außer Kraft- und Schmierstoff in der Rate enthalten

In der Abo-Rate inkludiert ist dabei jeder Service, abgesehen von Tanken beziehungsweise elektrischem Laden und Scheibenwaschwasser oder Motoröl. Der Freiberufler oder Gewerbetreibende – diese Zielgruppe hat man hauptsächlich identifiziert - darf sich zwischen vier verschiedenen Mindestlaufzeiten zwischen sechs und 24 Monaten entscheiden; die Kündigungsfrist liegt immer bei drei Monaten. Fahrten ins europäische Ausland sind ebenso gestattet wie zusätzliche Fahrer ohne Extra-Kosten. "Wir haben eine anspruchsvolle Zielgruppe entsprechend der Wertigkeit der Marke", erklärt Schaub, die Preisgestaltung und fügt an: „Je länger der Kunde im Produkt bleibt, desto günstiger wird es.“

Erst Gebraucht- und später Neuwagen im Angebot

Zunächst offeriert Jaguar & Land Rover junge Gebrauchtwagen – das sind Fahrzeuge, die zwischen sechs und zwölf Monaten alt sind. Später will man auch Neuwagen mit ins Angebot aufnehmen. Etwa 800 Fahrzeuge habe man aktuell im Portfolio, diese sollen innerhalb weniger Wochen verfügbar sein. Die Fahrzeuge werden bei den Händlern repariert und gewartet.

Wie viele Auto-Abonnements man sich denn erhoffe – da lassen sich die Briten nicht festnageln: "Wir wollen erst einmal das erste Auto über die Bühne bekommen", sagt van der Elst. Nach wie vor bestehen bleibt das Leasing- und „Rent“-Modell von Jaguar & Land Rover: Diese Kurzzeitmiete deckt kurzfristigen Auto-Bedarf (von einem Tag bis zu sechs Monaten) ab.

Fleetpool plant weitere Hersteller-Kooperationen

Ganz und gar optimistisch geht Fleetpool (gehört seit Oktober 2021 zu ALD Automotive) ins neue Jahr: "Wir werden die bestehenden Geschäftsmodelle weiterentwickeln und in den nächsten zwei Jahren die Expansion nach Europa vorantreiben. Mit der nun vollzogenen Transformation zum Tochterunternehmen der ALD Automotive SA wird unser Spektrum um weitere bedeutende Elemente komplettiert" teilte das Unternehmen auf Anfrage von Autoflotte mit und veriet: "Im nächsten Jahr wird es zwei neue Hersteller-Kooperation geben, die uns bereits heute viel Freude machen, weil eine höchst professionelle und integrative Entwicklungsarbeit gegeben ist. Hier zeigen wir die Evolution des Auto-Abos auf dem Weg zur professionellen Etablierung als vierte Säule neben Finanzierung, Leasing und Kauf."

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.