-- Anzeige --

Personalie: Neuer Geschäftsführer bei 4Wheels

Als ehemaliger Procar-Geschäftsführer kennt Oliver Bussick die Kunden-Seite von 4Wheels gut.
© Foto: 4Wheels

Staffelübergabe beim "RäderHotel"-Anbieter: Oliver Bussick ist jetzt für Vertrieb, Marketing und Finanzen verantwortlich. Vorgänger Helmut Wuttke tritt in den Ruhestand.


Datum:
09.02.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

4Wheels hat einen neuen Geschäftsführer. Seit Ende vergangenen Jahres trägt Oliver Bussick neben Christoph Gerigk die Verantwortung für das Düsseldorfer Unternehmen. Laut Mitteilung übernimmt der 45-Jährige die Bereiche Vertrieb, Marketing und Finanzen. Er folgt auf Helmut Wuttke, der nach zehnjähriger Tätigkeit bei 4Wheels in den Ruhestand wechselt.

"4Wheels ist ein Unternehmen mit sehr spannenden Perspektiven und hoher Innovationskraft. Die qualitative und quantitative Weiterentwicklung und Festigung der Spitzenposition im Markt gehören zu den großen Herausforderungen", erklärte Bussick. Das Unternehmen sieht sich als Marktführer im Segment der Rädereinlagerung. Bundesweit betreibt es über 75 "RäderHotels".

Bussick ist ein erfahrener Branchenmanager. Er war bereits Geschäftsführer der großen BMW-Autohandelsgruppe Procar. Danach wandte er sich neuen Geschäftsfeldern im Bereich Mobilitätsdienstleistungen, unter anderem bei der Conenergy-Gruppe, zu. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.