-- Anzeige --

Personalie: Nissan Center Europe unter neuer Leitung

Guillaume Pelletreau ist ab sofort für die Aktivitäten des japanischen Autobauers Nissan in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich.
© Foto: Nissan

Ab sofort verantwortet Guillaume Pelletreau das Geschäft auf den Märkten Deutschland, Österreich und der Schweiz. Vorgänger Thomas Hausch verlässt den Importeur.


Datum:
30.11.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wechsel an der Spitze der Nissan Center Europe GmbH (NCE): Mit sofortiger Wirkung ist Guillaume Pelletreau für die Aktivitäten des japanischen Autobauers in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich. Der neue Geschäftsführer folgt auf Thomas Hausch, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. Das teilte NCE am Donnerstag in Brühl mit.

Pelletreau ist seit zwölf Jahren für Nissan tätig. Vor seinem Wechsel war er zweieinhalb Jahre Vice President Corporate Strategy and Planning bei Nissan Europe. Davor hatte er Führungspositionen bei Nissan Portugal, Infiniti Europe und Nissan West Europe inne. In seiner neuen Funktion berichtet Pelletreau an Philippe Saillard, Senior Vice President Sales and Marketing bei Nissan Europe.

Hausch stand viereinhalb Jahre an der NCE-Spitze. "Unter seiner Führung ist die Marke Nissan in Deutschland erheblich gewachsen, insbesondere auch dank der verbesserten Kundenzufriedenheit", sagte Saillard. "Für seine neue Aufgabe wünschen wir ihm viel Erfolg." (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.