-- Anzeige --

Personalie: Neuer Vertriebsleiter bei Nissan Center Europe

Michael Kujus übernimmt am 1. Oktober 2016 die Vertriebsleitung in Brühl.
© Foto: Nissan

Michael Kujus übernimmt zum 1. Oktober 2016 als Direktor Sales. Lars Bialkowski wird neuer Managing Director von Nissan in Österreich.


Datum:
26.09.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wechsel im Management der Nissan Center Europe GmbH: Michael Kujus übernimmt am 1. Oktober 2016 die Vertriebsleitung in Brühl. Dort ist er für die drei Regionen Deutschland, Österreich und Schweiz sowie den Bereich "Distribution & Operations" verantwortlich. Der 47-jährige folgt als Direktor Sales auf Lars Bialkowski, der als Managing Director künftig die Geschicke von Nissan Austria in Wien leitet.

Kujus war 13 Jahre lang in einem Autohaus tätig und lernte dabei sämtliche Positionen und Bereiche kennen, auch die Werkstatt. 1999 wechselte er zum Nissan Center Europe, wo er zunächst im Außendienst für Aftersales und Vertrieb, anschließend im Produktmarketing und als Manager Sales Operations & Planning tätig war. 2010 wurde er mit der Vertriebsleitung von Nissan in Österreich betraut. Seit 1. August 2016 leitet Kujus zudem kommissarisch die Nissan Zentrale in Wien. (se)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.