-- Anzeige --

Preise, Klassen, Nutzungsausfall: DAT-Mietwagenspiegel jetzt auch mit E-Autos

© Foto: Brian Jackson/stock.adobe.com

Bei den Autovermietern finden sich immer mehr Elektrofahrzeuge in den Flotten. Diese Parameter sind bei E-Fahrzeugen jetzt entscheidend für die Eingruppierung in eine Klasse.


Datum:
06.12.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Mietwagenspiegel der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) berücksichtigt ab sofort auch reine Elektroautos mit Details wie Zuordnung in eine Klasse, Nutzungsausfallentschädigung und regionale Mietwagenpreise.

Seit vielen Jahren ist die Eingruppierung von Fahrzeugen in eine Mietwagenklasse anhand des Listenneupreises und der Motorleistung geübte Praxis. Bei der DAT werden Pkw, SUV und leichte Transporter in elf Klassen eingeteilt. Doch im Zuge der steigenden Zulassungszahlen von E-Fahrzeugen tauchen auch in den Vermietflotten immer mehr Elektroautos auf.

Bei diesen passt die klassische Eingruppierung in eine Mietwagenklasse nicht, da die Motorleistungen das Niveau von Verbrennern zum Teil deutlich übersteigen. Die DAT hat daher nach einer anderen, marktgerechten Einordung der Fahrzeuge gesucht und sich für die Akkuleistung entschieden. "Die Kombination der Akkuleistung mit dem Listenneupreis ergibt wieder eine praktikable Einstufung eines Fahrzeugmodells in eine der elf Mietwagenklassen", erklärt Martin Weiss, Leiter der DAT-Fahrzeugbewertung, in dessen Abteilung der Mietwagenspiegel der DAT entwickelt wird. "Zum Beispiel wird ein Volkswagen ID.4 mit einer Akkukapazität von 52 kw/h und einem Neupreis von 37.415 Euro in der Mietwagenklasse 7 eingestuft."

Neue Elektroautomodelle pflegen die Marktbeobachter ständig in den Datenbestand ein, so dass den Anwendern des Mietwagenspiegels - Kfz-Werkstätten, Sachverständige oder Rechtsanwälte - stets aktuelle Daten zur Verfügung stehen. Wie üblich umfassen die Informationen den individuell für jedes Fahrzeug berechneten Nutzungsausfall. Dieser spielt immer dann eine wichtige Rolle, wenn im Rahmen eines versicherungspflichtigen Unfallschadens die Kosten für ein Ersatzfahrzeug geltend gemacht werden. Diese Kosten werden auf Basis des Mietwagenspiegels errechnet.

Systematisch fragt die DAT regelmäßig bundesweit bei regionalen und überregionalen Autovermietern die jeweils gültigen Mietwagenpreise ab. Noch sind darunter nur wenige Elektroautos, doch das Angebot wächst und wird im Mietwagenspiegel mit abgebildet. Durch die Angabe eines beliebigen Ortes und eines frei wählbaren Suchradius lassen sich die Kosten für einen Mietwagen in einem gewünschten Gebiet selektieren.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.