-- Anzeige --

Mietwagen-Preise: 50 Prozent rauf im August

Die Statistiker haben einen deutlichen Preissprung bei Mietwagen ermittelt.
© Foto: mauvries/stock.adobe.com

Der Mietwagenmarkt leidet unter Fahrzeugmangel. Im August mussten Kunden bereits kräftig draufzahlen, um eines der wenigen Autos zu erwischen. 


Datum:
29.09.2021
Autor:
SP-X
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mietwagen sind im August sprunghaft teurer geworden. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, erhöhten sich die Preise gegenüber dem Vorjahresmonat um 53,4 Prozent. Die Verbraucherpreise sind im gleichen Zeitraum um 3,9 Prozent gestiegen.

Als Grund für die starke Teuerung nennen die Statistiker zum einen Lieferengpässe bei Neuwagen aufgrund der Halbleiterkrise, die vor allem zur Ferienzeit die Nachfrage nach Miet-Pkw hochgetrieben haben. Zudem haben viele Anbieter ihrer Flotten in der Corona-Krise verkleinert, so dass das Angebot geschrumpft ist.  

Der Preis-Trend könnte sich ins neue Jahr fortsetzen. Der Bundesverband der Autovermieter Deutschlands hatte bereits Mitte September vor massiv steigenden Preisen in den kommenden Monaten gewarnt. Der Branche würden aufgrund der Chipkrise 2022 aufgrund der anhaltenden Produktionsengpässe 75.000 Fahrzeuge fehlen, was die Preise für die verfügbaren Mietwagen steigen ließe. (SP-X)

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.