-- Anzeige --

Preisvergleich: Tanken in Bremen am teuersten

In Bremen ist Tanken deutschlandweit im Moment am teuersten. 
© Foto: littlewolf1989/stock.adobe.com

Autofahrer in Bremen zahlen für Benzin fast sieben Cent und für Diesel fünf Cent mehr, als in anderen Bundesländern. Das Ergab ein Vergleich des ADAC.


Datum:
19.10.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Autofahrer in Bremen leiden zur Zeit doppelt an Tankstellen. Zusätzlich zu den allgemein hohen Spritpreisen müssen sie auch noch mehr bezahlen als in anderen Bundesländern, wie der ADAC am Dienstag mitteilte. Der Verkehrsclub stellte bei einem Vergleich der Bundesländer Unterschiede von fast sieben Cent bei Benzin und fünf Cent bei Diesel fest. Bremen war in beiden Fällen am teuersten.

Für den Vergleich wurden die Preise um 11.00 Uhr an 14 000 Tankstellen herangezogen. Sie können allerdings vom bundesweiten Tagesdurchschnittswert abweichen, bei dem zuletzt ein Allzeithoch beim Diesel erreicht wurde. In Bremen kostete ein Liter Super E10 am Dienstag um 11.00 Uhr dabei im Schnitt 1,725 Euro. In Sachsen-Anhalt waren es 1,705 Euro und in Brandenburg 1,696 Euro. Am günstigsten tankte es sich bei E10 in Bayern mit 1,656 Euro je Liter - gefolgt von Hamburg mit 1,659 und Rheinland-Pfalz mit 1,670 Euro.

Bei Diesel waren in Bremen 1,597 Euro je Liter fällig. Auch hier folgte Sachsen-Anhalt mit 1,579 Euro. Auf dem dritten Platz liegt Hessen mit 1,578 Euro. Am günstigsten war Diesel zum Stichzeitpunkt in Hamburg mit 1,547 Euro vor Berlin mit 1,553 Euro und Bayern mit 1,554 Euro je Liter.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.