-- Anzeige --

Sevic V500e: Schnell be- und entladen

Das Unternehmen Sevic stellt auf der IAA Transportation in Hannover (20. bis 25 September) einen batterieelektrischen Kleinsttransporter für die Anforderungen der Letzen Meile vor.
© Foto: Sevic Systems SE

Schnelligkeit ist beim neuen Sevic V500e Trumpf, zwar nicht unbedingt bei der gefahrenen Geschwindigkeit, sondern beim Be- und Entladen.


Datum:
23.08.2022
Autor:
SP-X
Lesezeit:
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Unternehmen Sevic stellt auf der IAA Transportation in Hannover einen batterieelektrischen Kleinsttransporter für die Anforderungen der Letzen Meile vor. Der nach L7e klassifizierte und 3,70 Meter lange V500e verfügt über einen 15 kW / 20 PS starken E-Motor und kann bis zu 80 km/h schnell fahren. Zwei Batteriegrößen stehen zurzeit zur Wahl.

Sevic V500e mit zwei Batteriengrößen

Für den kleinen Akku mit 16,5 kWh gibt das Unternehmen eine Reichweite von 150 Kilometern an, mit der 33 kWh- Batterie kommt man doppelt so weit. Die Zuladung variiert je nach Akku zwischen 576 und 666 Kilogramm. Für den V500e sind neben Pritschenvarianten auch Boxen mit unterschiedlichen Lademöglichkeiten wie Schiebe-, Roll- oder Falttüren im Angebot.

Die Aufbauten lassen sich mittels eines Gabelstaplers einfach wechseln, so dass das Beladen etwa mit vorkonfektionierten Cargo Boxen schnell gelingt. Der ab rund 25.000 Euro netto erhältliche E-Transporter soll ab dem vierten Quartal ausgeliefert werden.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.