-- Anzeige --

Strom im Fiat

Mit dem neuen E-Ducato spielt nun auch Fiat Professional auf dem Markt der vollelektrischen Transporter mit. Der Stromer lädt bis zu 17 Kubikmeter Fracht ein und kostet ab 55.400 Euro.


Datum:
16.08.2021
Autor:
jb
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mit dem E-Ducato steigt nun auch Fiat in den wachsenden Markt der vollelektrischen Transporter ein. Branchenüblich trägt der Transporter seine Batterien unterflur, weshalb der - je nach Karosserievariante zwischen zehn und 17 Kubikmeter große Laderaum - im Vergleich zum Diesel uneingeschränkt nutzbar bleibt.

Den Antrieb übernimmt ein 90 kW und 280 Newtonmeter starker Elektromotor, der den E-Fiat laut Herstellerangabe in fünf Sekunden von null auf Innenstadttempo 50 beschleunigen kann, auch wenn solch Prozedere der Reichweite kaum dienlich sein dürfte. Beim Thema Stromspeicher setzt Fiat auf Modularität. Zwei verschiedene Batteriepakete mit 47 und 79 Kilowattstunden sind lieferbar, ebenso vier AC/DC-Lade-Modi, von denen außer die 22 kW alle ab Markteinführung verfügbar sind.

Reichweiten bis zu 370 km

Mit der 47-kWh-Batterie soll der E-Ducato laut Herstellerangabe bis zu 170 Kilometer im WLTP-Zyklus und bis zu 235 Kilometer im Stadtzyklus schaffen, für die 79 Kilowattstunden-Akkus spricht Fiat von 280 Kilometern (WLTP-Zyklus) und 370 Kilometern im Stadtzyklus. Per Schnellladung kann der E-Ducato innerhalb einer halben Stunde wieder genügend Strom für weitere 100 Kilometer nachladen.

Auf die Akkus gewähren die Italiener eine Garantie von zehn Jahren oder 220.000 Kilometern (79 Kilowattstunden) beziehungsweise acht Jahren oder 160.000 Kilometern (47 Kilowattstunden). In Deutschland ist der neue Fiat E-Ducato ab 55.400 Euro netto zu haben, die Kunden um den Umweltbonus von derzeit 7.500 Euro reduzieren können. Einen ersten Großabnehmer konnte der italienische Hersteller bereits überzeugen: DHL Express hat kürzlich 100 Exemplare des E-Ducato geordert.

Vielleicht auch, weil Fiat Professional zusätzlich einige digitale Dienstleistungen hinterlegt. Beispielsweise das hauseigene neue Flotten-Tool"My: Fleet Manager", das für die ersten sechs Monate bei dem Stromer aktiviert ist. Den E-Ducato gibt es als Kastenwagen sowie Fahrgestell und demnächst als neunsitzigen Kombi.

Fiat E-Ducato

Preis ab: 55.400 EuroSynchron-Elektromotor 90 kW/122 PS | 280 Nm | FrontantriebBatteriekapazität: 47 oder 79 kWhWLTP-Reichweite: 170 km (47 kWh) 280 km (79 kWh)AC-Laden: 7, 11 oder 22 kWDC-Laden: 50 kWGarantie: 47 kWh (160.000 km/8 J.) 79 kWh (220.000/10 Jahre)Alle Preise netto zzgl. Umsatzsteuer

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.