-- Anzeige --

Parken auf dem Gehweg: Direktes Abschleppen zulässig

Ein auf dem Gehweg geparktes Auto darf sofort abgeschleppt werden.
© Foto: Antje Lindert-Rottke / fotolia

Auf dem Gehsteig parken ist generell verboten. In den meisten Fällen droht sogar das Abschleppen.


Datum:
19.12.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ein auf dem Gehweg geparktes Auto darf sofort abgeschleppt werden. Das musste nun ein Autofahrer vor dem Verwaltungsgericht Neustadt einsehen. In dem verhandelten Fall ging es um ein in der Ludwigshafener Innenstadt regelwidrig auf dem Gehsteig abgestelltes Fahrzeug. Eine Hilfspolizistin hatte bereits den Abschleppdienst verständigt, als der Fahrer des Wagens auftauchte. Dieser weigerte sich anschließend, die Kosten für die Anfahrt des Abschleppfahrzeugs in Höhe von 174 Euro zu bezahlen.

Vor Gericht kam er damit nicht durch. Ein Fahrzeug darf unverzüglich abgeschleppt werden, wenn es regelwidrig auf dem Gehsteig parkt und dessen Funktion beeinträchtigt. Etwa, wenn Fußgänger, insbesondere Passanten mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrer, auf die Straße ausweichen müssen (Az.: 5 K 902/16.NW). (sp-x)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.