suchen
Fünfzehn Fragen

Dirk Depenbrock Leiter Vertrieb Geschäftskunden bei A.T.U - "Nicht die stärkste Spezies überlebt, sondern die am besten angepasste." Charles Darwin

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Seit April ist er Geschäftskunden-Vertriebsleiter Flotte bei A.T.U in Weiden. Er kommt von Albert Berner Deutschland in Künzelsau, wo er zuvor ein Jahr lang das regionale Key-Account- Management leitete. Davor war er über elf Jahre Head of international Key Account Management bei Europart Technischer Handel in Hagen. Weitere berufliche Stationen führten ihn unter anderem nach Charlotte in die USA.

1. Was bedeutet das Auto für Sie persönlich?

Unabhängigkeit, Mobilität und Spaß.

2. Diesel oder Benziner, Automatik oder Handschalter?

Diesel und Automatik.

3. Welcher Satz oder welches Wort ist für Sie ein "rotes Tuch"?

Geht nicht!

4. Worüber können Sie lachen?

Gute Comedy.

5. Was ist für Sie eine Versuchung?

Gutes Essen.

6. Schenken Sie uns eine Lebensweisheit.

"Es ist nicht die stärkste Spezies, die überlebt, auch nicht die intelligenteste, es ist diejenige, die sich am ehesten dem Wandel anpassen kann." Charles Darwin

7. Für welches Thema wären Sie der ideale Telefonjoker?

Für Filme.

8. Mit wem würden Sie gerne für einen Tag tauschen?

Mit dem US-Präsidenten.

9. "Entschleunigen" bedeutet für Sie ...?

Freizeit, Urlaub.

10. Ein Feature, das Sie bei Autos für absolut überflüssig halten.

Leistungsbegrenzung.

11. Nennen Sie uns drei automobile Highlights/Erfindungen.

Navigationssysteme, Verkehrszeichen-Anzeigen und intelligente Lichtsysteme.

12. Welche Musik hören Sie unterwegs?

Rock und Pop.

13. Was regt Sie beim Autofahren am meisten auf?

Egoistische, rücksichtslose Fahrweisen.

14. Was sagt man Ihnen nach?

Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit.

15. Was macht A.T.U für Sie so interessant?

Die Menschen, die Möglichkeiten und die Marke.

360px 106px






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Medien

Audi zieht Verbrenner-Ausstieg vor

Noch gut zehn Jahre wollen die Ingolstädter Modelle mit Benzin und Dieselmotoren anbieten. Danach soll der Wandel zur Elektromarke abgeschlossen sein.


img
"Wertmeister 2021"

Deutsche Dominanz gebrochen

Die Importmarken haben beim Restwert aufgeholt – in vielen Klassen liegen ihre Modelle im Spitzenfeld. Und auch das preisstabilste Auto kommt aus dem Ausland. 


img
E-Auto-Studie

Tesla-Fahrer sind am zufriedensten

Eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Uscale zeigt, dass die Zufriedenheit von E-Auto-Fahrern mit ihrem Fahrzeug deutlich variiert. Am häufigsten Kritik...


img
Sixt und Siemens intensivieren Partnerschaft

Neue Mobilitätslösung für Mitarbeiter

Sixt und Siemens verbindet eine langjährige Partnerschaft. Diese vertiefen die beiden Konzerne nun mit dem neuen Produkt "Sixt Longterm Flex", das den Siemens-Mitarbeitern...


img
Tesla-Ladesäulen

Scheuer für Öffnung für andere E-Autos

Verkehrsminister Scheuer macht sich dafür stark, dass die Bestandsinfrastruktur für Ladesäulen für E-Autos geöffnet wird. So soll Tesla seine "Supercharger" auch...