suchen
Ausgabe 09/2016

Freigeist ohne Grenzen

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Der Urvater aller Geländewagen kam 1941 als mobiler Helfer der US-Armee nach Europa. Die neuen Enkel huldigen nun dem Jeep-Erbe.

_ Auch Freiheitskämpfer kommen in die Jahre. Als der US-Regierung im Juli 1941 zum ersten Mal jener kantige Allradler präsentiert wurde, der den eigenen Truppen auf dem alten Kontinent zu neuer Mobilität verhelfen sollte, wussten sie nicht, dass dieses Fahrzeug namens Jeep nach seinem Kriegsdienst eine ganze Gattung prägen würde. Der Urvater des Geländewagens ist 75 geworden, was die FCA-Tochter zur Auflage einer Sonderedition ihrer Modellreihen veranlasste. Ein spezieller grüner Lack sowie die bronzeunterlegten 75th-Anniversary-Plaketten eint die SUV-Familie.

Darüber hinaus zeigt sich das Jubel-Quartett dabei durchaus eigenständig. Zum Beispiel der Wrangler, der die DNA seit den ersten Tagen am deutlichsten beibehalten hat. Er lockt als erweiterte Sahara-Version mit 18-Zöllern, einem leicht bearbeiteten Frontgrill, Nappa-Ledersitzen, zwei Tops (Hard und Soft) sowie dem Navisystem. Die vier Modellversionen starten ab 39.055 Euro.

Großer mit Großem

Das Flaggschiff, der Grand Cherokee, rollt als "Overload" auf 20-Zoll-Reifen mit Panoramadach, Luftfederung und Smarttouch-Navi ab 56.029 Euro vor. Der kleine Bruder Cherokee erhält aufbauend auf dem"Limited" ebenfalls die markanten Embleme auf den Kühlergrill, an die Frontstoßfänger sowie die Dachreling und pirscht sich mit Ledersitzen und Navi an Bord heran. Als 2,2-Liter-Multijet mit dem Allradsystem (Active Drive I) müssten gut 40.987 Euro im Flottenbudget freigehalten werden. Der jüngste Spross Renegade steht als"Limited" ausgestattet mit zahlreichen optischen Applikationen und vielen Features (Smarttouch-Navi) ab 27.795 Euro beim Händler (vier Modelle). Eine Vier-Jahres-Garantie (ohne Kilometerbegrenzung) spendiert Jeep allen Feier-Aspiranten.

Zielmarke: zwei Millionen

Nach der Feier geht es wieder an die Arbeit. So wollen die Italo-Amerikaner die Jahresproduktion binnen zweier Jahre auf zwei Millionen Geländewagen hochfahren - momentan sind es gut 1,2 Millionen. Wobei die eigene Vergangenheit dabei kräftig helfen soll. So ist im kommenden Jahr ein neues C-Segment-SUV als Nachfolger für den Compass geplant.

Vom neuen Wrangler, der ebenfalls im kommenden Jahr Fahrt aufnehmen soll, wird es eine Pick-up-Version geben, die im legendären Scrambler aus den 1980er-Jahren ihr Vorbild hat. So hält sich auch ein Veteran mit 75 Jahren fit für neue Abenteuer. Das wird all jene Jeep-Fans freuen, die nie aufhören, nach Freiheit zu suchen.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Sondermodell:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Sondermodell

img

Rolls-Royce Dawn Silver Bullet Collection

img

Bugatti Chiron Pur Sport

img

BMW M2 Edition designed by Futura 2000

img

Audi "Jubiläumspaket" 25 Jahre RS"

img

Bugatti Centodieci

img

Mazda MX-5 30th Anniversary


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Kein Länder-Beschluss zu Raser-Strafen

Hängepartie geht weiter

Seit Wochen gibt es Streit darüber, wie hoch die Strafen fürs Rasen ausfallen sollen – und ab wann Fahrverbote angemessen sind. Dieser Freitag war die Ziellinie...


img
Fünf Jahre Dieselskandal

Schmutziges Erbe

Nach dem Crash 2015 war Volkswagen nah am Abgrund. Die Abgasaffäre fegte Manager aus dem Amt, kostete Milliarden, beschädigte weltweit das Verbrauchervertrauen....


img
Schnellladenetz von EnBW und Smatrics

Joint Venture in Österreich genehmigt

Die EnBW und Smatrics bündeln ihre Kompetenzen in einem Gemeinschaftsunternehmen, das in einem der wichtigsten Transitländer der EU für eine flächendeckende und...


img
Bundestag beschließt Kfz-Steuer-Reform

Hoher Verbrauch, höhere Abgaben

Um Klimaziele zu erreichen, sind deutlich mehr E-Autos nötig. Damit Kunden umsteigen, wird nun die Kfz-Steuer geändert. Doch wirkt die Reform?


img
EuroNCAP

Fünf Sterne für neuen Toyota Yaris

Alle Jahre wieder verschärft EuroNCAP das Testprozedere. Entsprechend schwerer wird es, die Höchstwertung von fünf Sternen zu bekommen. Ausgerechnet ein Kleinwagen...