suchen
Fuhrpark-Praxis

Themenspecials

Themenspecial

Verkehr

Nachrichten & Heftartikel

img
Bundesregierung

Höhere Geldbußen für Verkehrssünder beschlossen

Wer Rettungsgassen unerlaubt befährt oder auf Gehwegen parkt, wird künftig stärker zur Kasse gebeten. Die Erhöhung soll noch 2019 in den Bußgeldkatalog aufgenommen...


img
Unfallstatistik

Mehr Verkehrstote im August

Entgegen dem bisherigen Jahrestrend ist im vergangenen August die Zahl der tödlich im Straßenverkehr verunglückten Personen leicht gestiegen.


img
Auto-Peak in Europa kommt 2025

Die Straßen werden leerer

Steht Europa kurz vor dem "Peak Auto"? Eine Studie rechnet mittelfristig mit einem Schrumpfen der Fahrzeugflotte.


img
Verkehrssicherheit

Justizministerium schlägt härtere Strafen für Gaffer vor

Künftig soll das "Herstellen und Übertragen einer Bildaufnahme, die in grob anstößiger Weise eine verstorbene Person zur Schau stellt", als Straftat gewertet werden.


img
Verkehrsrecht

Falschparkern sollen in gravierenden Fällen Punkte drohen

Falschparkern, die Radfahrer und Fußgänger gefährden, sollen künftig in gravierenden Fällen auch Punkte in Flensburg drohen.


img
Unfallforschung

Schnellfahren gefährlicher als abruptes Bremsen

Nicht überraschend: Schnelles Fahren erhöht die Unfallgefahr. Überraschender: Andere aggressive Manöver tun das nicht.


img
Bereitschaft zur Mobilitätswende

Knapp die Hälfte würde aufs Auto verzichten

Für eine Mobilitätswende müssten die Deutschen einige Opfer bringen. Längst nicht alle wären allerdings dazu bereit.


img
Studie

Verkehr verursachte Folgekosten von 149 Milliarden Euro

Für Benzin oder ein Flugticket zahlt zunächst nur der Kunde. Doch auch für die Allgemeinheit entstehen in der Folge hohe Kosten. Vor allem ein Verkehrsmittel sticht...


img
Verkehrswende

Radfahrer fordern mehr Raum

Autos nehmen den meisten Platz auf Deutschlands Straßen ein. Wer wo fahren darf, ist deshalb umstritten. Der Bundesverkehrsminister erntet mit seinen neuesten Ideen...


img
Gericht

Temposünder-Fotos von bestimmtem Blitzgerät nicht verwertbar

Ein Fahrer, der innerorts mit 27 km/h zu viel erwischt worden war, feierte vor dem Verfassungsgerichtshof des Saarlandes einen beachtlichen juristischen Erfolg.