suchen
120 Jahre Michelin-Mann

Rundliches Jubiläum

3
1180px 664px
Der Michelin-Mann feiert 120. Geburtstag.
©

Vom strengen Herrn mit Zigarre zum internationalen Werbegesicht: Seit 1898 hat der Michelin-Mann Karriere gemacht. Nicht ohne sich dem Zeitgeist anzupassen – hell bleibt er allerdings weiterhin.

Der Michelin-Mann feiert runden Geburtstag: Seit 120 Jahren ist die pralle Figur Markensymbol des französischen Reifenherstellers. So sympathisch wie heute lächelte das Maskottchen aber nicht immer.

Dass die Brüder und Firmengründer André und Edouard Michelin von einem Reifenstapel 1898 zu ihrer Werbefigur inspiriert wurden, assoziiert der Betrachter von heute nicht mehr auf den ersten Blick – nicht zuletzt, weil Autoreifen heute schwarz sind. Doch in den Anfangszeiten des Automobils waren die Pneus hellbeige, weshalb auch das Michelin-Männchen noch heute hell ist.

Bildergalerie

Trotzdem hat sich sein Erscheinungsbild über die Jahre verwandelt: Anfangs tritt er wie diejenigen auf, die sich die neue Form der Mobilität, das Automobil, überhaupt leisten können: mit Binokel, Zigarre und Manschettenknöpfen. Als jedoch Automobile immer erschwinglicher werden, verändert sich sein Aussehen in Richtung freundlichem, zupackenden Helfer, seit 2000 im 3D-Format. Zuletzt hat der Michelin-Mann im vergangenen Jahr ein Lifting erfahren: er ist schlanker geworden.

Dass das Maskottchen auch "Bibendum" genannt wird, geht auf das erste Werbeplakat zurück: Die Firmengründer entwarfen mit Künstler und Werbezeichner Marius Rossillon ein Poster mit dem Titel "Nunc est bibendum": Der römische Trinkspruch "Jetzt lasst uns trinken" löst sich in der Unterzeile auf: "Auf Ihr Wohl! Der Michelin Reifen schluckt das Hindernis!" Das bezieht sich auf Glassplitter und Nägel, keine Seltenheit auf den Straßen zur Jahrhundertwende, die der Reifenmann herunterschluckt. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Michelin:





Fotos & Videos zum Thema Michelin

img

Brennstoffzellen-Fahrzeuge

img

120 Jahre Michelin-Mann

img

A.T.U-Fuhrpark-Treff


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Medien

Audi zieht Verbrenner-Ausstieg vor

Noch gut zehn Jahre wollen die Ingolstädter Modelle mit Benzin und Dieselmotoren anbieten. Danach soll der Wandel zur Elektromarke abgeschlossen sein.


img
"Wertmeister 2021"

Deutsche Dominanz gebrochen

Die Importmarken haben beim Restwert aufgeholt – in vielen Klassen liegen ihre Modelle im Spitzenfeld. Und auch das preisstabilste Auto kommt aus dem Ausland. 


img
E-Auto-Studie

Tesla-Fahrer sind am zufriedensten

Eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Uscale zeigt, dass die Zufriedenheit von E-Auto-Fahrern mit ihrem Fahrzeug deutlich variiert. Am häufigsten Kritik...


img
Sixt und Siemens intensivieren Partnerschaft

Neue Mobilitätslösung für Mitarbeiter

Sixt und Siemens verbindet eine langjährige Partnerschaft. Diese vertiefen die beiden Konzerne nun mit dem neuen Produkt "Sixt Longterm Flex", das den Siemens-Mitarbeitern...


img
Tesla-Ladesäulen

Scheuer für Öffnung für andere E-Autos

Verkehrsminister Scheuer macht sich dafür stark, dass die Bestandsinfrastruktur für Ladesäulen für E-Autos geöffnet wird. So soll Tesla seine "Supercharger" auch...