suchen
ADAC

E10-Biosprit genauso teuer wie Super

1180px 664px
E10 mit höherem Biospritanteil kostet inzwischen vielerorts genau so viel wie Super (E5).
©

Wer meint, mit E10 Geld sparen zu können, sollte an der Tankstelle genau hinsehen. Aktuell ist der Biosprit teils genauso teuer wie Super. Gleichzeitig führt die Verwendung von E10 laut ADAC-Messungen im Schnitt zu einem leicht erhöhten Benzinverbrauch.

Das neue Jahr bringt dank verschärfter Umweltvorschriften das gewohnte Preisgefüge an Deutschlands Tankstellen durcheinander: Das ehedem billigere E10 mit höherem Biospritanteil kostet inzwischen vielerorts genau so viel wie Super (E5). In der Vergangenheit lag der Preisunterschied meist zwischen zwei und vier Cent pro Liter. Den ADAC erreichen deswegen viele Anfragen seiner Mitglieder.

"Die Preisdifferenz zwischen E10 und E5 hat sich seit Anfang des Jahres verringert", sagte eine Sprecherin des Automobilclubs am Dienstag. "Dafür sind verschiedene Faktoren verantwortlich, insbesondere gehen wir von einer strategischen Preissetzung einiger Mineralölkonzerne aus."

Der Verband der Mineralölwirtschaft (MWV) in Berlin erläuterte, dass die gesetzlich vorgeschriebene Biokraftstoff-Quote seit 1. Januar höher ist als früher: "Zu Jahresbeginn ist die zu erfüllende Treibhausgas-Minderungsquote im Straßenverkehr von vier auf sechs Prozent gestiegen", erklärte ein Sprecher. "Dies erfordert eine höhere Beimischung von teureren Bio-Komponenten wie etwa Ethanol bei Benzin." E10 hat einen höheren Anteil an Bioethanol als E5.

Die Folge ist laut Verband "im Tankstellensektor ein hartes Ringen in der Preispolitik". Allerdings gilt das nicht für alle Tankstellen. "Die Unternehmen verfolgen unterschiedliche Strategien", erklärte der MWV.

Laut ADAC-Messungen bringt die Verwendung von E10 im Schnitt einen leicht erhöhten Benzinverbrauch mit sich. (dpa)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Tanken:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fachbeitrag, Teil 2

Fuhrparkmanagement in Zeiten der Corona-Krise

Worauf sollten Fuhrparkmanager angesichts der Corona-Krise verstärkt achten? Axel Schäfer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement, widmet sich im...


img
Abgas-Skandal

BGH will im Juli gleich drei Diesel-Fälle verhandeln

Die juristische Aufarbeitung des Dieselskandals vor dem Bundesgerichtshof nimmt Fahrt auf. Im Fokus stehen Schadenersatzforderungen gegenüber VW.


img
Stadt Mainz

Dieselfahrverbot erst ab Oktober

Für bestimmte Straßen in Mainz sollte ab dem 1. Juli 2020 ein Dieselfahrverbot gelten. Das wird nun aber verschoben.


img
Training und Ausbildung

Car Extern übernimmt Angebote der Fleet Academy

Die Inhalte der Fleet Academy haben die Eigner Svenja und Andreas Nickel an Car Extern Automotive Services von Christiane und Matthias Engel veräußert.


img
Markenausblick Hyundai

Die Koreaner fahren zweigleisig

Hyundai sieht die künftige Mobilität geteilt: Während Pkw eher batterieelektrisch unterwegs sind, sollen Laster vorwiegend mit Brennstoffzellen fahren. In der Schweiz...