suchen
Alfa Romeo

Technik und Luxus für die Mittelklasse

1180px 664px
Den Stelvio gibt es nun wie die Giulia auch in den Ausstattungslinien "B-Tech" und "Lusso".
©

Technikorientiert oder luxuriös? Alfa bietet zwei neue Varianten seiner Mittelklassemodelle Giulia und Stelvio an.

Zum neuen Modelljahr ordnet Alfa Romeo die Ausstattungslinien seiner Mittelklassemodelle Giulia und Stelvio neu. Unter anderem sind die Limousine und das SUV nun in den Ausstattungslinien "B-Tech" und "Lusso" zu haben. Erstere zeichnet sich unter anderem durch Xenonlicht, adaptiven Tempomat und 18- bzw. 19-Zoll-Felgen aus. Die Preise starten bei 35.294 Euro für die Giulia mit dem 147 kW / 200 PS starken Benziner, das SUV Stelvio kostet 41.176 Euro.

Den Fokus auf Luxus legt die Linie "Lusso" mit Ledersitzen, großem Infotainment-System und Rückfahrkamera. Dort beginnen die Preise bei 37.394 Euro bzw. 43.277 Euro. Alle Preisangaben verstehen sich ohne Mehrwertsteuer. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Alfa Romeo:





Fotos & Videos zum Thema Alfa Romeo

img

Alfa Romeo Giulia GTA/GTAm (2021)

img

Alfa Romeo Giulietta (2020)

img

Alfa Romeo Tonale Concept

img

FCA-Flottentag 2017

img

Genfer Automobilsalon 2017 - Teil 1

img

Alfa Romeo Stelvio


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Hausmesse von eeMobility

Spannung rausnehmen

Noch vor der Zeit der Kontaktbeschränkungen zeigte der E-Mobilitäts-Dienstleister eeMobility, wie man in fünf Jahren vom Start-up heranwuchs und mit welchen neuen...


img
Interview

Athlon und Daimler Fleet Management - Teil 2

Die Zusammenlegung von Daimler Fleet Management hin zu Athlon ist seit einem knappen Jahr vollzogen. Autoflotte sprach mit André Girnus und Philipp Berg in einem...


img
Fahrbericht Audi A3 IV

Galopper und Globetrotter

Im neuen Audi A3 weht der feine Wind der Oberklasse. Als dritter erneuerter Kompakter des VW-Konzerns übertrifft er mit Modernität, Anmutung und technischen Raffinessen...


img
Euromaster-Chef Gabrysch

Immer mehr E-Fahrzeuge

David Gabrysch übernahm im vergangenen Juli die Geschicke bei Euromaster. Im zweiten Teil des Interviews mit Autoflotte erklärt er, wie die Elektromobilität in die...


img
Schadstoffrückgang

Fahrverbote sind nicht vom Tisch

Die meisten Messstationen verzeichnen wegen der Corona-Krise weniger Stickoxide. Damit sind laut Deutscher Umwelthilfe Fahrverbote in deutschen Städten aber nicht...