suchen
Alpine A110S

Mehr geht immer

9
1180px 664px
Die "S"-Version der Alpine will mit mehr Leistung und nachgeschärfter Optik überzeugen.
©

Die Sportwagenmarke Alpine bietet mit dem A110 bislang nur ein Modell. Allerdings wächst die Zahl der Varianten. Im Herbst gesellt sich eine neue Topversion hinzu.

Im Rahmen der 24 Stunden von Le Mans (15. bis 16. Juni) stellt der sportliche Renault-Ableger Alpine eine geschärfte Version der A110 mit Namenszusatz S vor. Das neue Topmodell zeichnet sich durch eine um 29 kW / 40 PS auf 215 kW / 292 PS und auf 320 Newtonmeter Drehmoment gesteigerte Leistung aus. Das Leistungsplus verkürzt die Sprintzeit um eine Zehntelsekunde auf 4,4 Sekunden, maximal sind 250 km/h möglich. Zudem wurde das Fahrwerk tiefergelegt und neu abgestimmt. Unter anderem soll dies mit einer verbesserten Lenkpräzision einhergehen. Zudem gehören die normalerweise optionalen Brembo-Bremsen mit 320 Millimeter großen Scheiben zum Serienumfang.

Bildergalerie

Optisch hebt sich die A110S unter anderem durch schwarze 18-Zoll-Räder und orange lackierte Bremssättel ab. Außerdem gibt es einen exklusiv dem Topmodell vorbehaltenen grauen Mattlack namens "Gris Tonnerre". Das Farbthema der Räder findet sich auch innen wieder, denn von schwarzen Lederbezügen heben sich orangene Kontrastnähte ab. In Frankreich wird die ab Herbst verfügbare A110S 55.882 Euro netto kosten und damit 8.991 Euro mehr als die Basisversion Pure. In Deutschland ist mit einem ähnlichen Aufschlag zu rechnen. Hier wird das Einstiegsmodell für 45.546 Euro netto angeboten. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Alpine:





Fotos & Videos zum Thema Alpine

img

Alpine A110 SportsX

img

Alpine A110S (2020)

img

Renault Alpine A110


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Suzuki Swace

Die Hybrid-Übernahme

Suzuki nimmt einen kompakten Kombi mit Doppelantrieb ins Programm. Er ist ein guter Bekannter.


img
Weltpremiere des neuen Mokka

"Wir haben Opel quasi neu erfunden"

Der neue Mokka ist für Opel vielleicht das wichtigste Modell der nächsten Jahre, setzen die Kunden in allen Klassen doch immer stärker auf leicht erhöhte Versionen....


img
Servicenetz

Euromaster weiter auf Wachstumskurs

Die Michelin-Tochter begrüßt drei neue Franchise-Betriebe in ihrem Servicenetzwerk. Hinzu kommt die Vertragsverlängerung eines langjährigen Partners.


img
Allianz-Forum

Wachsende Gefahr großer Auto-Hacks

Durch die zunehmende Digitalisierung könnten Fahrzeuge immer öfters ins Visier von Hackern geraten, prognostizieren Experten beim alljährlichen Autoforum des Versicherers...


img
ADAC-Winterreifentest 2020

Überwiegend empfehlenswert

Welche Winterreifen sollen es sein? Der ADAC hat 28 Kältespezialisten für die neue Saison unter die Lupe genommen. Nur zwei Testkandidaten fallen durch.