suchen
Audi A1 Citycarver

Offroad-Optik ab 18.571 Euro netto

7
1180px 664px
Audi bockt den A1 auf.
©

Audi macht den A1 zum Quasi-Crossover mit Schlechtwege-Fahrwerk und robuster Optik. Wie der Name schon andeutet, will der Kleinwagen jedoch gar nicht ins Gelände.

Zu Preisen ab 18.571 Euro ist ab sofort der Audi A1 Citycarver bestellbar. Der Kleinwagen im Offroad-Design wird in der Basisvariante von einem 70 kW / 95 PS starken 1,0-Liter-Dreizylinderbenziner angetrieben, alternativ ist eine weitere Leistungsstufe mit 85 kW / 116 PS im Programm (19.579 Euro netto), die auch in Verbindung mit einem Doppelkupplungsgetriebe zu haben ist (21.008 Euro netto). Im Laufe des Jahres wird ein 1,5-Liter-Vierzylinder mit 110 kW / 150 PS nachgereicht. Allradantrieb gibt es nicht.

Optisch unterscheidet sich die neue Ausführung unter anderem durch die höher gelegte Karosserie, einen angedeuteten Unterfahrschutz und einen Dachkantenspoiler von den anderen Varianten des Polo-Ablegers. Anlässlich der Markteinführung legt Audi das Sondermodell "Edition One" auf, das mit umfassender Ausstattung, 18-Zoll-Rädern und Sonderlackierung in Grau oder Orange aufwartet. Die Preise starten in Verbindung mit dem stärkeren Dreizylinder bei 24.327 Euro ohne Mehrwertsteuer. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kleinwagen:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

AUDI AG Verkauf an Großkunden

I/VE-D16
85045 Ingolstadt

Tel: 0841/89-0


Web: www.audi.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema Kleinwagen

img

Hyundai i20 (2021)

img

Citroen C3 (2021)

img

Mazda 2 (2021)

img

Honda e (2021)

img

Toyota GR Yaris (Prototyp)

img

Seat Mii Electric (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Branchenexperte

"Der Fuhrparkmanager wird mehr und mehr zum Mobilitätsmanager"

Das bfp Fuhrpark-FORUM 2020 bekommt einen prominenten Moderator: Stephan Lützenkirchen. Der Branchenexperte hat im Vorab-Interview eine klare Botschaft: Ohne den...


img
Unfallstatistik 2019

Weniger Tote und Verletzte

Die deutschen Straßen waren in den vergangenen sechs Jahrzehnten noch nie so sicher wie 2019.


img
Audi e-tron S

Drei Herzen im Quattro-Takt

Der Mythos Quattro soll auch im Elektro-Zeitalter weiterleben. Das neue Topmodell E-tron S hat dazu neben einem E-Motor über der Vorderachse zwei weitere im Heck,...


img
DS 9

Prestigegleiter für Paris

Frankreich-Präsident Emmanuel Macron bekommt ein neues Auto: Die französische Edelmarke DS legt ihre erste klassische Limousine auf.


img
Polestar Precept

Nachhaltig bis in den Innenraum

Polestar will nicht nur beim Antrieb "öko" sein. Die neue Reiselimousinen-Studie der Schweden setzt auch beim Interieur auf Nachhaltigkeit.