suchen
Audi e-tron S

Mit Triple-Motor und PS-Boost

6
1180px 664px
Audi rollt die Top-Variante des e-tron an den Start
©

Audi baut das Antriebsangebot für den e-tron aus. Die neue Top-Variante hat einen Motor und diverse PS mehr als die bisherigen Modelle.

Zu Preisen ab 78.823 Euro netto bietet Audi ab Herbst neue Top-Varianten seiner Elektro-SUV ab. Der e-Tron S und sein Coupé-Ableger e-tron Sportback S kommen auf eine Dauerleistung von 320 kW / 435 PS, im Boost-Modus stehen kurzzeitig bis zu 370 kW / 500 PS zur Verfügung. Insgesamt sind drei Elektromotoren im Einsatz, zwei davon an der Hinterachse.

Laut dem Hersteller ist der e-tron damit der weltweit erste Großserien-Stromer mit diesem Antriebslayout. Zu den Vorteilen zählt neben der hohen Gesamtleistung die Möglichkeit einer vollvariablen Momentverteilung zwischen den Hinterrädern, was für ein dynamischeres Kurvenverhalten sorgen soll ("Torque Vectoring"). Die Stromversorgung übernimmt die bekannte 95-kWh-Batterie, die für eine Reichweite von 360 bis 365 Kilometern gut sein soll.

Die neue Drei-Motoren-Ausführung krönt das Antriebsprogramm des E-SUV. Gestartet ist der e-tron Ende 2018 zu Preisen ab rund 68.000 Euro netto mit einem 300 kW / 408 PS starken Zwei-Motoren-Antrieb, Ende 2019 ergänzte ein rund 58.000 Euro netto teures Basismodell mit 230 kW / 313 PS und 71-kWh-Akku das Portfolio. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema SUV:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

AUDI AG Verkauf an Großkunden

I/VE-D16
85045 Ingolstadt

Tel: 0841/89-0


Web: www.audi.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema SUV

img

Aiways U6

img

Genesis GV80 (2022)

img

VD ID.4 GTX

img

Cadillac Lyriq (2022)

img

Hyundai Kona N (2022)

img

Honda HR-V (Europa-Modell)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
MAN eTGE mit Solaraußenhaut

Sonnenstrom für mehr Reichweite

VW-Tochter MAN bietet seit 2018 den Kleintransporter TGE auch mit batterieelektrischem Antrieb an. Solarzellen von Sono Motors könnten dem E-Van bald zu mehr Reichweite...


img
VW bringt autonomes Fahren voran

2025 fahren in Hamburg Robo-Shuttles

In Hamburg soll die Mobilität der Zukunft starten. VW hat die Stadt als ersten Einsatzort für seine Roboterauto-Flotte ausgewählt.


img
Schadenmanagement

Wenn das Auto den Unfall selbst meldet

Dank eines neuen Systems von TÜV Rheinland sollen Autos Unfälle künftig selbstständig melden und so den Schadenprozess anstoßen. Dieser erfolgt vom Gutachten bis...


img
Autoflotte Fuhrparktag 2021

Hier finden Sie den besten Antrieb

Die Möglichkeiten, die Flotte an die Bedürfnisse anzupassen, gelingt besser denn je. Das Problem jedoch: den Spagat schaffen. Auf den Autoflotte Fuhrparktagen erleben...


img
Leasing, Miete oder doch Auto-Abo?

Die feinen Unterschiede

Um bei den Abo-, Leasing- und Mietangeboten die richtige Wahl zu treffen, muss man sich zunächst die Unterschiede bewusst machen. Kaufmännisch und rechtliche Fragen...