suchen
BMW iX3

Mehr Reichweite, weniger kritische Rohstoffe

1180px 664px
Der BMW iX3 kommt 440 Kilometer weit.
©

Der BMW iX3 stromert frühestens in einem Jahr durch Deutschland. Die Münchner müssen das Interesse also lange hochhalten – und nennen nun neue technische Details.

Mit einer Reichweite von 440 Kilometern soll das Elektro-SUV BMW iX3 aufwarten, wenn er Ende 2020 auf die Straße kommt. Zudem wollen die Münchner bei dem E-Motor erstmals auf den Einsatz seltener Erden verzichten, wie sie nun rund ein Jahr vor dem Start mitteilen. Außerdem soll der Kobalt-Anteil im Akku um zwei Drittel gesenkt worden sein. Etwas überraschend: Der 200 kW / 270 PS starke X3-Ableger muss aus Effizienzgründen ohne Allradantrieb auskommen, die Kraft von 400 Nm wird exklusiv an die Hinterräder geleitet.

BMW kommt mit seinem E-SUV deutlich später als die Konkurrenz – obwohl man mit i3 und i8 einst zu den Pionieren der Elektromobilität in Deutschland zählte. Die Münchner rühren daher schon mit viel Vorlauf die Werbetrommel für ihr Modell und betonen starke die in den Antrieb eingeflossene Erfahrung. Tatsächlich wirkt die versprochene Reichweite angesichts der Akku-Größe von netto 74 kWh mindestens ordentlich – genauso wie der für ein Fahrzeug dieser Größe angemessene Verbrauch von 20 kWh / 100 Kilometern. Sehen lassen kann sich auch die DC-Ladeleistung von 150 kW.

Noch keine Angaben macht BMW zum Preis. Aufgrund des kleineren Akkus dürfte der iX3 jedoch um einige Tausend Euro günstiger ausfallen als Konkurrenten wie Mercedes EQC, Jaguar i-Pace, Audi E-Tron und Tesla Model X. Rund 59.000 Euro netto scheinen erwartbar. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektroauto:




Autoflotte Flottenlösung

BMW Group Vertrieb BMW und Direktgeschäft Vertrieb an Großkunden

Lilienthalallee 26
80939 München

Tel: +49 89/1250-16040
Fax: +49 89/1250-16041

E-Mail: grosskunden@bmw.de
Web: www.bmw.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema Elektroauto

img

Suzuki Across (2021)

img

Tropos Able

img

Opel Zafira-e Life

img

Fiat 500 Limousine "La Prima" (2021)

img

Tesla Model Y (Fahrbericht)

img

BYD Han EV


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Bord-Infotainment im Test

Konnektivität kostet

Autohersteller werben immer häufiger mit der guten Vernetzung ihrer Fahrzeuge. Doch die gibt es nicht überall – und vor allem nicht zum Nulltarif.


img
Ford Bronco

Comeback unter eigener Marke

Neben dem Mustang reitet künftig der Bronco. Ford will für seine neue Offroader-Familie eine eigene Submarke etablieren.


img
OrangeGas

Neuer Branchenführer bei CNG-Tankstellen

OrangeGas Germany übernimmt 75 Stationen des Oldenburger Energiedienstleisters EWE, der sich im Mobilitätsbereich künftig komplett auf den Elektroantrieb konzentrieren...


img
Fahrbericht Skoda Octavia Combi

Für alle Fälle

Der Skoda Octavia legt in der vierten Generation in vielen Disziplinen zu, um selbst potenzielle Mittelklasse-Käufer zu überzeugen. Außerdem gehört er auch in der...


img
Studie zu Alternativen Kraftstoffen

E-Fuels belasten Umwelt

Synthetische Kraftstoffe schützen das Klima. Sie sorgen aber an anderer Stelle für Umweltprobleme.