suchen
Bundesverband Fuhrparkmanagement

Homepage im neuen Gewand

1180px 664px
Alte Adresse, aufgefrischter Auftritt: Der Fuhrparkveband hat seine neugestaltete Website online geschaltet.
©

Der Verband hat seine Website überarbeitet. Interessierte und Mitglieder sollen sich so schneller über die Verbandsarbeit und -leistungen informieren können.

Die neugestaltet Website des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement ist nun online. Darüber informierte der Fuhrparkverband in der Vorwoche. Unter www.fuhrparkverband.de sollen sich Interessenten und Mitglieder schnell einen Überblick zur Verbandsarbeit verschaffen. Zudem gestatte die neue Struktur, dass sich mit einem eigenem Login viele weitere Praxistipps und Downloadmöglichkeiten eröffnen. Ziel sei es, die Leistungen des Verbandes von Arbeitshilfen und Tools bis zur Rechts- und Steuerauskunft einfacher abrufen zu können.

2Auch wer uns nicht kennt und sich schnell einen Überblick verschaffen möchte, wird mit wenigen Klicks fündig“, sagt Axel Schäfer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement. Informationen zum Verband, alle Neuigkeiten und ein umfassender Überblick zu Veranstaltungen und Weiterbildungsmöglichkeiten findet man nun bereits auf der Startseite. Dazu kommt das Fuhrparkcockpit, dass der Verband nur Mitgliedern kostenlos zur Verfügung stellt. Die Onlinepublikation lässt sich mit Loseblattwerken vergleichen. "Sie ist allerdings einfacher zu nutzen und schneller zu aktualisieren“, erklärt Schäfer. (kak)

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2022 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
In zwei Leistungsstufen

Ford E-Transit jetzt bestellbar

Ford bietet nun seinen beliebten Transporter auch als batterieelektrisches Modell an. Der kann weit fahren und ordentlich laden.


img
Neue Verbandsjuristin

BVF verstärkt sich mit Datenschutz-Expertin

Mandy Hrube wird den Bundesverband Fuhrparkmanagement ab sofort beraten. "Ein weiterer Servicebaustein für unsere Mitglieder“, sagte Geschäftsführer Axel Schäfer. 


img
Fiat Panda

Neuauflage als Familie

Der Panda war preiswert und praktisch zugleich. Nun will Fiat neue Modelle im Geiste seines Klassikers auflegen.


img
ADAC

Diesel erstmals über 1,60 Euro

Die Kraftstoffpreise folgen mit ihrem Anstieg dem Ölpreis, der zuletzt weiter zugelegt hatte. Und der Trend könnte weitergehen.


img
Elektro-Ladepunkte in Europa

Industrie errechnet deutlich höheren Bedarf

Der Industrie gehen die aktuellen Pläne der EU nicht weit genug. Einig ist man sich bei der Zahl der erwarteten Fahrzeuge und deren Fahrleistung.