suchen
BVF-Veranstaltung

Betriebliche Mobilitätsbudgets als neue Zukunft?

1180px 664px
Prof. Stephan Jansen n fragt sich, ob betriebliche Mobilitätsbudgets eine Flexibilisierung und Individualisierung klimaneutraler Mobilität bewirken, oder es sich um eine überkomplexe Pandemie-Mode handelt?
©

Bei der nächsten BVF-"Ladezone" am 30. Juni diskutieren Branchenprofis den Nutzen von Mobilitätsbudgets, die steuerliche Behandlung und wie sie im Unternehmen eingeführt werden können.

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) weitet seine nächste Online-Veranstaltung "Ladezone – Talk & Impulse" aus. Am 30. Juni werden Management-Professor Stephan A. Jansen und Steuerexpertin Isabell Schneider Einblicke in das Trendthema Mobilitätsbudget geben. Praktische Erfahrungen bringt Steffen Krautwasser, Head of Mobility von SAP, ein. "Wir widmen uns zwei Stunden lang aktuellen Fragen rund um betriebliche Mobilitätsbudgets, weil wir neben dem Für und Wider und steuerlichen Aspekten auch erfahren, wie das in der Praxis ganz konkret umgesetzt werden kann", erklärte BVF-Geschäftsführer Axel Schäfer.

Schäfer moderiert die Online-Runde, die am 30. Juni 2021 von 13 Uhr 30 bis 15 Uhr 30 stattfindet. Dabei werden folgende Fragen betrachtet und diskutiert:

  • Bewirken betriebliche Mobilitätsbudgets eine Flexibilisierung und Individualisierung klimaneutraler Mobilität oder handelt es sich um eine überkomplexe Pandemie-Mode?
  • Welche Vorteile können sich für Unternehmen und deren Mitarbeiter:innen ergeben?
  • Auf welche besonderen Aspekte müssen Verantwortliche in den Unternehmen achten?

Eingeladen zur XXL-Ausgabe der "Ladezone – Talk & Impulse online" sind interessierte Mobilitäts- und Fuhrparkverantwortliche, Mitglieder sowie Nicht-Mitglieder. Die Teilnahme ist kostenlos und wird live über die Seminar-Plattform GoToWebinar übertragen. Eine Anmeldung ist bis zum 29. Juni 2021, 17 Uhr, möglich. Die Zugangsdaten werden rechtzeitig vor dem Meeting mitgeteilt. (red)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema BVF:





Fotos & Videos zum Thema BVF

img

23. Verbandsmeeting des BVF

img

BVF-Meeting 2017


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Vergleichsportal

Porsche-Fahrer haben die meisten "Punkte"

Eine Auswertung abgeschlossener Kfz-Versicherungen zeigt, dass Porsche-Fahrer die meisten Punkte in der Flensburger Verkehrssünder-Kartei haben. Weiter dahinter...


img
Bentley Flying Spur Hybrid Odyssean

Mit Öko-Touch

Öko ist das neue Chic – auch für Superreiche. Die dürfen in Bentleys Flaggschiff weiterhin Luxus auf höchstem Niveau jedoch mit einem Spritzer Nachhaltigkeit genießen.


img
Gebrauchte überbrücken Neuwagen-Engpass

Milliardengewinn für VWFS

Kredit- oder Leasingraten fürs Auto wollte oder musste sich mancher Verbraucher 2020 sparen. Bei der VW-Finanztochter kehrt das Geschäft nun zurück, vor allem Gebrauchte...


img
70 Jahre Kraftfahrt-Bundesamt

Mehr als nur Punktesammeln

Bekannt ist das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg für die "Punkte" von Verkehrssündern. Doch die oberste Bundesbehörde für den Straßenverkehr ist viel mehr. Vor...


img
ICCT-Studie

E-Autos gut fürs Klima

Wer heute ein batterieelektrisches Auto einem Benziner vorzieht, schont langfristig das Klima. Laut einer neuen Studie des ICCT emittiert der Stromer zwei Drittel...