suchen
Daimler und Europcar

Elektro-Transporter mieten

1180px 664px
Daimler und Europcar wollen Mercedes-Benz Vito E-Cell in Hamburg und Paris verleihen.
©

In einer Testphase kommt eine zweistellige Anzahl des Mercedes-Benz Vito E-Cell in Hamburg und Paris zum Einsatz.

Daimler will künftig mit dem Autovermieter Europcar bei Transportern mit Elektroantrieb zusammenarbeiten. "Gemeinsam mit Europcar werden wir zeigen, wie Elektro-Transporter optimal eingesetzt und zu fairen Konditionen zu vermieten sind", sagte der Leiter Marketing und Vertrieb Mercedes-Benz Vans, Andreas Burkhart, am Donnerstag. Beide Unternehmen unterzeichneten eine entsprechende Absichtserklärung. Mit dem Projekt wollen die beiden Unternehmen mehr über das Nutzungsverhalten der Kunden erfahren, um passende Vermietangebote ins Programm nehmen zu können. In einer Testphase kommt eine zweistellige Anzahl des Mercedes-Benz Vito E-Cell in Hamburg und Paris zum Einsatz. Mit Lithium-Ionen-Batterien soll der Transporter auf eine Reichweite von rund 130 Kilometer kommen. Daimler und Europcar arbeiten schon beim Vermietprogramm "Car2Go" in Hamburg zusammen. Dort wird eine Flotte von 300 Smart im Stadtgebiet zur gelegentlichen Nutzung zur Verfügung gestellt. Das Programm wurde zuerst in Ulm getestet und wird mittlerweile in mehreren Ballungszentren weltweit angeboten. Im Juni startet das Angebot auch im kanadischen Vancouver. Eine rein elektrische Fahrzeugflotte soll es ab Ende des Jahres in Amsterdam geben. (dpa)

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2022 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
In zwei Leistungsstufen

Ford E-Transit jetzt bestellbar

Ford bietet nun seinen beliebten Transporter auch als batterieelektrisches Modell an. Der kann weit fahren und ordentlich laden.


Neue Verbandsjuristin

BVF verstärkt sich mit Datenschutz-Expertin

Mandy Hrube wird den Bundesverband Fuhrparkmanagement ab sofort beraten. "Ein weiterer Servicebaustein für unsere Mitglieder“, sagte Geschäftsführer Axel Schäfer. 


img
Fiat Panda

Neuauflage als Familie

Der Panda war preiswert und praktisch zugleich. Nun will Fiat neue Modelle im Geiste seines Klassikers auflegen.


img
ADAC

Diesel erstmals über 1,60 Euro

Die Kraftstoffpreise folgen mit ihrem Anstieg dem Ölpreis, der zuletzt weiter zugelegt hatte. Und der Trend könnte weitergehen.


img
Elektro-Ladepunkte in Europa

Industrie errechnet deutlich höheren Bedarf

Der Industrie gehen die aktuellen Pläne der EU nicht weit genug. Einig ist man sich bei der Zahl der erwarteten Fahrzeuge und deren Fahrleistung.