suchen
Daimler

Zolleinsätze jetzt im E-Smart

1180px 664px
Umwelt Respekt zollen: Regierungsdirektorin Regine Andreas nimmt von Hans-Joachim Bayer, Mercedes-Vertrieb, die E-Smarts entgegen.
©

Das Hauptzollamt Braunschweig geht mit "volle(r) Energie voraus". Der Slogan steht auf drei kleinen Stromern, welche der Mercedes Vertrieb übergeben hat.

Hans-Joachim Bayer, Leiter Verkauf Behörden und Sonderfahrzeuge des Mercedes-Vertriebs, übergab am Freitag drei E-Smarts in an das Hauptzollamt Braunschweig. Deren Regierungsdirektorin Regine Andreas rnahm die Fahrzeuge entgegen, heißt es in einer Pressemeldung. Zwei der umweltfreundlichen Elektro-Flitzer sollen Zollbeamte in Helmstedt und Göttingen nutzen. Den dritten E-Smart will man in Braunschweig für die Öffentlichkeitsarbeit einsetzen.

Auf allen drei Fahrzeugen prangt der Schriftzug "volle(r) Energie voraus". Die kleinen Stromer bringen 75 PS und ein Höchsttempo von 125 auf die Straße. Eine volle Batterie reicht nach Herstellerangaben für 145 Kilometern. Die Elektro-Autos kommen sehr leise daher. Deswegen verfügen sie als Sonderausstattung über ein Soundmodul. Es macht Passanten auf das leise Herannahen des Fahrzeuges aufmerksam und ist bis zu einer Geschwindigkeit von 30 Stundenkilometer aktiv.

"Die umweltfreundliche Mobilität war der Hauptaspekt bei der Entscheidung für die Anschaffung der E-Smarts. Das ist kein ungewöhnlicher Ansatz für uns. Auch mit unseren Zoll-Kontrollen in Sachen Artenschutz und Abfallrecht treten wir für die Belange der Umwelt ein", kommentiert Frank Mauritz, Pressesprecher des Hauptzollamts Braunschweig, die Fahrzeugübergabe. (kak)

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2022 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
ADAC

Diesel erstmals über 1,60 Euro

Die Kraftstoffpreise folgen mit ihrem Anstieg dem Ölpreis, der zuletzt weiter zugelegt hatte. Und der Trend könnte weitergehen.


img
Kleiner Stromer wieder da

VW e-up! feiert Comeback im Februar

Der kleine Stromer soll höherwertiger geworden sein - das soll sich auch auf den Preis ausgewirkt haben.


img
Telematik-Geschäft

DAT-Tochter expandiert in die USA

In Europa arbeitet das Telematik-Start-up High Mobility bereits mit vielen Herstellern zusammen. Nun erfolgt der Schritt über den großen Teich.


img
"Ganz kleines Thema"

Wissing bekräftigt Nein zu Tempolimit

Aus Sicht des Bundesverkehrsministers lassen sich CO2-Einsparungen durch eine intelligente, digital gesteuerte Verkehrslenkung besser realisieren als durch ein analoges...


img
Neuauflage wird digitaler

Kia Niro II bietet mehr Platz

Dieses Jahr bringt Kia die zweite Generation des Niro auf dem Markt. Der Fünftürer wird größer und geräumiger, digitaler und vernetzter. Wie bisher wird es hybridische...