suchen
Elektro, Autogas, Diesel

Renault setzt auf Antriebsvielfalt

8
1180px 664px
Für den neuen Renault Clio sind zwei unterschiedliche Dieselmotoren im Angebot.
©

Die Franzosen bauen ihr Angebot an Elektroautos weiter aus, bieten aber auch bei anderen Antriebsarten entsprechende Modelle an. Der Diesel bleibt selbst im Kleinwagen-Segment gesetzt.

Elektroauto-Pionier Renault baut sein Angebot an E-Autos stark aus, setzt aber auch weiter stark auf den Diesel. Selbst der Kleinwagen Clio, den der französische Autobauer auf dem Genfer Autosalon erstmals präsentiert, ist mit zwei unterschiedlichen Dieselmotoren im Angebot.

In Frankreich sei der Dieselanteil höher als in Deutschland, aber die Nachfrage hänge sehr stark auch von der jeweiligen Stadt und Region ab, sagte Renault-Europachef Jean-Christophe Kugler am Mittwoch der dpa. Der Diesel-Anteil der Marke Renault liege bei 52 Prozent, der Anteil der drei vollelektrischen Renaults Zoe, Kangoo Z.E. und Master Z.E. bei 3,5 Prozent.

Mit 48.000 verkauften vollelektrischen Fahrzeugen in Europa ist Renault Marktführer auf diesem Feld, weltweit setzte das Unternehmen 216.000 E-Autos ab. Bis 2022 will Renault sein Angebot auf acht vollelektrische und zwölf Hybrid-Modelle erweitern.

Um die strengeren CO2-Grenzwerte 2021 zu schaffen, setzt Renault neben E- und modernen Dieselmotoren auch auf LPG. "LPG ist auch eine gute Lösung. Auch den Clio bieten wir mit Gasmotor an" sagte Kugler. Abgesehen von Deutschland und Frankreich sei die Nachfrage hoch, in Asien sogar noch höher. Renault profitiert auch bei den Zukunftstechnologien stark von seiner Allianz mit den japanischen Autobauern Nissan und Mitsubishi. (dpa)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektroantrieb:





Fotos & Videos zum Thema Elektroantrieb

img

Peugeot e-Expert (2021)

img

Skoda Enyaq iV (getarnt)

img

Opel Vivaro-e (2021)

img

Audi e-tron S Prototyp (2021)

img

Honda e (2021)

img

Mercedes e-Sprinter (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
E-Auto-Prämie

Marke von 200.000 Anträgen geknackt

Im Mai hat die staatliche Kaufprämie für Elektroautos die Grenze von 200.000 Anträgen seit Beginn des Programms überschritten. Die Förderung war im Sommer 2016 gestartet.


img
PBefG-Novelle

Neue Fahrdienste sollen Rechtssicherheit bekommen

Die Mobilität vor allem in Großstädten verändert sich, neue Angebote drängen in den Markt. Bisher aber gab es Hemmnisse durch das Personenbeförderungsgesetz - das...


img
Mercedes E-Klasse Coupé/Cabriolet

Neue Schminke, Helfer und Motoren

Wie Limousine und Kombi hat Mercedes auch Coupé und Cabriolet der E-Klasse-Familie einer Modellpflege unterzogen. Die beschert den Lifestyle-Ablegern einen Blumenstrauß...


img
EuroNCAP

Neues Testprotokoll für 2020

Noch in diesem Jahr wird EuroNCAP sein Testprozedere deutlich ändern. Wer künftig volle fünf Sterne will, muss sich Aufprallenergie gerechter teilen können.


img
Fahrbericht Skoda Scala TGI G-Tec

Pendlers Liebling

In Zeiten von vergleichsweise günstigen Kraftstoffpreisen rücken Alternativen zu Super und Diesel schnell in den Hintergrund. Aber die Preise an den Tankstellen...