suchen
Elektromobilität

DKV und Total kooperieren

1180px 664px
Das Hochleistungs-Ladesystem von Total ermöglicht internationale Reisen mit E-Fahrzeugen.
©

Die Vereinbarung bietet DKV-Kunden Zugang zu zusätzlichen Hochleistungs-Ladestationen mit bis zu 350 kW, die sich hauptsächlich an Total-Tankstellen auf Autobahnen in Frankreich, Deutschland, Belgien und den Niederlanden befinden.

Charge4Europe, das Joint Venture von DKV und innogy, und Total starten eine Kooperation. Die Vereinbarung bietet DKV-Kunden Zugang zu zusätzlichen Hochleistungs-Ladestationen mit bis zu 350 kW, die sich hauptsächlich an Total-Tankstellen auf Autobahnen in Frankreich, Deutschland, Belgien und den Niederlanden befinden. Die Ladepunkte sind bereits angeschlossen und aktiv. Ihre Standorte sind über die eCharge + App für DKV-Kunden auffindbar.

"Wir sind stolz darauf, mit Total zusammenzuarbeiten. Damit gehen wir einen wichtigen Schritt beim weiteren Ausbau unseres Ladenetzes", freut sich Sven Mehringer, Geschäftsführer Energy & Vehicle Services bei DKV Mobility. Felix Mertz, Supplier Country Manager eMobility, fügt hinzu: "Das Hochleistungs-Ladesystem von Total ermöglicht es den Fahrern, mit ihren Elektrofahrzeugen international zu reisen, da die Ladezeit erheblich abnimmt. Das ist die künftige Art des Ladens." (bg)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema DKV Euro Service:




Autoflotte Flottenlösung

TOTAL Deutschland GmbH - Tankkarten

Jean-Monnet-Straße 2
10557 Berlin

Tel: 030 2027 8722
Fax: 030 2027 6785

E-Mail: card.services@total.de
Web: www.totalcards.de



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Medien

Audi zieht Verbrenner-Ausstieg vor

Noch gut zehn Jahre wollen die Ingolstädter Modelle mit Benzin und Dieselmotoren anbieten. Danach soll der Wandel zur Elektromarke abgeschlossen sein.


img
"Wertmeister 2021"

Deutsche Dominanz gebrochen

Die Importmarken haben beim Restwert aufgeholt – in vielen Klassen liegen ihre Modelle im Spitzenfeld. Und auch das preisstabilste Auto kommt aus dem Ausland. 


img
E-Auto-Studie

Tesla-Fahrer sind am zufriedensten

Eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Uscale zeigt, dass die Zufriedenheit von E-Auto-Fahrern mit ihrem Fahrzeug deutlich variiert. Am häufigsten Kritik...


img
Sixt und Siemens intensivieren Partnerschaft

Neue Mobilitätslösung für Mitarbeiter

Sixt und Siemens verbindet eine langjährige Partnerschaft. Diese vertiefen die beiden Konzerne nun mit dem neuen Produkt "Sixt Longterm Flex", das den Siemens-Mitarbeitern...


img
Tesla-Ladesäulen

Scheuer für Öffnung für andere E-Autos

Verkehrsminister Scheuer macht sich dafür stark, dass die Bestandsinfrastruktur für Ladesäulen für E-Autos geöffnet wird. So soll Tesla seine "Supercharger" auch...