suchen
FCA-Mobilitätssparte

Neuer Chef bei Leasys

1180px 664px
Alberto Grippo
©

Alberto Grippo hat Anfang August den CEO-Posten bei dem Mobilitätsanbieter übernommen. Er soll die Internationalisierung der FCA Bank-Tochter weiter voranbringen.

Leasys hat einen neuen Chief Executive Officer (CEO). Seit 1. August 2018 führt Alberto Grippo die Geschäfte des Mobilitätsanbieters der FCA Bankengruppe. Grippo werde die Umsetzung der Strategie zur Internationalisierung vorantreiben, teilte das italienische Unternehmen am Donnerstag mit. Im vergangenen Jahr war Leasys in sechs Länder außerhalb Italiens expandiert, unter anderem auch auf den deutschen Markt.

Grippo ist seit 2000 für die FCA Bank tätig: Zuletzt war der Finanzexperte für die Märkte in Spanien, Portugal und Marokko verantwortlich.

Leasys ist auf Langzeitmiete und Mobilitätsdienstleistungen spezialisiert. Derzeit verwaltet das Unternehmen nach eigenen Angaben einen Fuhrpark von über 215.000 Pkw, Lkw und Sonderfahrzeugen aller Marken, wobei der Schwerpunkt auf FCA-Produkten liegt. Kundengruppen sind Konzerne ebenso wie kleine und mittlere Unternehmen, Freiberufler, Privatpersonen und die öffentliche Hand.

Außerdem gab die FCA Bank weitere Veränderungen in internationalen Führungspositionen bei Leasys bekannt: Roberto Bellavia, bisher Leasys UK, wird Danny Meulenberghs als Leiter der belgischen Landegesellschaft ablösen. Nachfolger in Großbritannien wird Sebastiano Fedrigo, der von FCA zur FCA Bank wechselt. (rp)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mobilität:





Fotos & Videos zum Thema Mobilität

img

Mercedes Vision Urbanetic

img

London Taxi

img

Mobilitätsdienst Moia im Test

img

International Fleet Meeting 2018

img

Autoflotte Business Mobility Day 2017


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
"Flatrate"-Modelle von Peugeot

Leasing mit Zusatzleistungen

Peugeot erweitert das Angebot seiner "Flatrate"-Leasing-Palette um vier Modelle und führt außerdem eine neue Versicherungsrate ein.


img
Vernetzung

Car-2-Car-Kommunikation ersetzt Ampeln

Geht es nach Ford, werden Ampeln und Stoppschilder an Kreuzungen verschwinden. Denn die Autos der Zukunft kommen ohne sie aus.


img
Dieselaffäre

Audi zahlt 800 Millionen Euro Bußgeld

In der Abgas-Affäre knöpfen sich die Staatsanwälte den nächsten Autobauer vor. Eine hohe Millionensumme an Bußgeld muss Audi zahlen. Die Rechnung für den Volkswagen-Konzern...


img
Mercedes Elektro-Strategie

Alles auf Akku

Ob Brennstoffzelle, Elektro-Antrieb oder Mildhybrid: Ohne zumindest teilweisen Elektroantrieb wird bei Mercedes-Benz schon bald kein Auto mehr vom Band laufen.


img
Führerschein-Quote

Interesse am Auto ungebrochen

Die Zahl der jungen Führerscheinabsolventen sinkt. Ein Beleg für nachlassendes Interesse am Auto ist das jedoch nicht.