suchen
Ford Mustang Mach-E

Tradition und Zukunft

1180px 664px
Ford benennt sein E-Auto nach dem Mustang
©

Harte Kost für Traditionalisten: Künftig heißen nicht nur Fords Pony-Cars "Mustang", sondern auch das neue SUV der Marke. Und das hat auch keinen großen V8 mehr.

Ford nennt sein erstes Elektro-SUV Mustang Mach-E. Die terminologische Anlehnung an den Sportwagenklassiker soll Motorleistung und Sportlichkeit des Modells unterstreichen. Die Premiere erfolgt am 17. November im Vorfeld der Los Angeles Auto Show, direkt im Anschluss öffnen die Bestelllisten.

Einen Termin für die Auslieferung nennt der Hersteller noch nicht, sie dürften aber im Laufe des Jahres 2020 starten. Mit Details zu dem E-Crossover, der vor allem das Tesla Model Y ins Visier nimmt, ist man bei Ford bislang ebenfalls sparsam. Bekannt ist lediglich die Reichweite von bis zu 600 Kilometern in der Top-Ausführung.

Der Mach-E ist Teil einer größeren E-Offensive von Ford. Unter anderem sind für Europa mehrere Plug-in-Hybride mit einer elektrischen Reichweite um 50 Kilometer sowie ein batterieelektrischer Transit geplant. Darüber hinaus soll im Rahmen einer Kooperation mit VW mindestens ein Ford-Modell auf Basis der Elektrofahrzeugarchitektur MEB entstehen, welches allerdings erst 2023 in Europa auf den Markt kommen wird. Der Mach-E nutzt eine von Ford selbst entwickelte, neue Plattform. (SP-X)

1180px 664px
Bislang hat Ford nur diese Skizze seines neuen SUV veröffentlicht.
©
360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema SUV:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema SUV

img

Hyundai Vision T

img

Aston Martin DBX

img

Audi e-tron Sportback

img

Rolls-Royce Cullinan Black Badge

img

BMW X5 xDrive45e (Plug-in)

img

DS3 Crossback E-Tense


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Neues Wartungskonzept bei VW

Inspektionsintervall verdoppelt

VW schickt seine europäischen Kunden künftig deutlich seltener in die Werkstatt. Doch nicht nur die Häufigkeit, sondern auch der Umfang der Inspektion ändert sich.


img
Kurz gemeldet

Neu im Showroom

Jeep Renegade: Vernetzt ins neue Modelljahr +++ Sprachsteuerung für Mercedes V-Klasse +++ Seat Tarraco: Basisbenziner auch mit Automatik +++ Dacia Sandero Stepway...


img
Fahrdienstvermittler

Limousinen-Service "Uber Premium" gestartet

Mit dem Start des Dienstes "Uber Premium" können Nutzer vorerst in Berlin für Fahrten Limousinen der gehobenen Mittel- und Oberklasse bestellen. Der höhere Fahrpreis...


img
EuroNCAP-Crashtest

Sternenregen zum Jahresende

Gleich ein Dutzend neue und überarbeitete Pkw mussten sich dem letzten Crahstest des Jahres stellen. Die meisten glänzten – einen Ausfall gab es aber auch.


img
Studie

Bessere Umweltbilanz von E-Auto-Batterien

Die CO2-reiche Produktion von E-Auto-Batterien ist ein Zankapfel in der Diskussion um ein besseres Klima. Der Fertigungsprozess werde jedoch zunehmend umweltfreundlicher,...