suchen
Ford

Update für Tourneo Custom

11
1180px 664px
Frische Optik, mehr Technik: Ford hat den Tourneo Custom aktaulisiert.
©

Ford stellt Anfang nächsten Jahres ein Facelift seines Personentransporters Tourneo Custom in die Showrooms. Die Überarbeitung betrifft vor allem die Technik.

Mit aufgefrischter Optik, moderner Technik und Platz für bis zu neun Fahrgäste rollt Anfang 2018 der neue Ford Tourneo Custom zum Kunden. Das überarbeitete Design des Personentransporters entspricht dem aktuellen Markenlook, innen wurde das komplett neue Armaturenbrett – ähnlich wie beim neuen Fiesta – von Smartphones und Tablets inspiriert. Je nach Audiosystem verfügt die Neuauflage über einen bis zu acht Zoll großen Farb-Touchscreen.

Auch bei den Assistenzsystemen ist der Tourneo Custom auf dem aktuellsten Stand und bietet sogar eine Premiere: Laut Ford ist der Kleinbus das erste Fahrzeug in seiner Klasse, das einen intelligenten Geschwindigkeitsbegrenzer anbietet, der eine automatische Anpassung an die jeweils zulässige Höchstgeschwindigkeit ermöglicht. Weiteres Ausstattungsdetail ist der "Pre-Collision-Assist" mit Fußgängererkennung.

Antriebsseitig gibt es einen 2,0-Liter-Diesel in drei Leistungsstufen: 77 kW / 105 PS, 96 kW / 130 PS und 125 kW / 170 PS. Die Kraftübertragung übernimmt auf Wunsch ein Sechsgang-Automatikgetriebe. Je nach Ausstattungsvariante kann das Fahrzeug auch mit hinterer Luftfederung bestellt werden.

Dank seiner Variabilität sieht der Hersteller den Tourneo Custo als ideal für Shuttle-Dienste und "als gehobenes Freizeit-Fahrzeug für anspruchsvolle Privatkunden". Es gibt Versionen mit acht und neun Sitzen und mit kurzem und langem Radstand. Die bis zu sechs Einzelsitze hinten können im Konferenz-Format angeordnet werden. Je nach Ausstattungsvariante lassen sie sich bodenflach einklappen oder ganz ausbauen. (rp)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kleinbus:





Fotos & Videos zum Thema Kleinbus

img

Opel Zafira-e Life

img

Ford Transit Trail / Transit Custom Trail

img

Opel Vivaro Kombi (2021)

img

Mercedes-Benz Sprinter City 75

img

MAN TGE Intercity

img

Peugeot Rifter


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
StVO-Novelle

Scheuer will neue Verkehrsregeln wieder kippen

Eigentlich zielte eine Reform der Verkehrsregeln vor allem auf mehr Schutz für Radler. Doch hinzugekommene schärfere Sanktionen für Raser sorgen jetzt weiter für...


img
Elektro-SUV Aiways U5

Erste Preisansage

Für das seit längerem für Deutschland angekündigte Elektro-SUV Aiways U5 wurden bislang Preise von 35.000 und "unter 40.000 Euro" genannt. Das BAFA wird jetzt präziser.


img
VW Tiguan

Neustart in schweren Zeiten

VW erneuert sein mit Abstand erfolgreichstes Modell. Das Mittelklasse-SUV Tiguan wird vier Jahre nach dem Start der 2. Generation fit für Gegenwart und Zukunft gemacht....


img
IAA 2021 in München

Auch Autokritiker "herzlich willkommen"

Ausstellung, Dialog, Happening: Die IAA will sich in München 2021 neu erfinden und lädt auch gewaltfreie Autogegner ein. Die Antwort kam postwendend.


img
Vergleich: Skoda Scala TDI vs. CNG

Asketen unter sich

Automobile stellen bei den Unternehmenskosten einen gewaltigen Posten dar. Skodas Scala versucht, diese zu reduzieren auf viele Arten: CNG und TDI lauten zwei, die...